Ein Koch in der Küche

Prien – Mit 560 Kindern und Jugendlichen hat sich die Schülerzahl in der Freien Waldorfschule heuer im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert.

Mit Musik und einem Märchen sind die Abc-Schützen dieses Schuljahres gestern empfangen worden. Sie sind in zwei Klassen mit je gut 20 Kindern aufgeteilt.

Die Schule in freier Trägerschaft achtet laut Leiterin Andrea Wiericks darauf, dass keine Klasse mehr als 26 Schüler hat. Vor allem in der dritten bis fünften Jahrgangsstufe, der Phase rund um den Übertritt von der Grund- an eine weiterführende Schule, müssten deshalb oft Kinder abgelehnt werden. Alle Jahrgänge mit Ausnahme des letzten zur Abiturvorbereitung sind zweizügig.

Die besonderen Anforderungen des Lehrplans haben die beiden Stundenplaner Dr. Wolfgang Kölbel und Bettina Schorr vor keine leichte Aufgabe gestellt. 1134 Unterrichtsstunden pro Woche galt es aufzuteilen. Dass handwerkliche und künstlerische Fächer in geteilten Gruppen möglichst nachmittags unterrichtet werden sollen, macht die Aufgabe nicht leichter.

Vier neue Lehrer

Vier Neuzugänge sind zum Kollegium dazugestoßen. Swen Berner unterrichtet eine erste Klasse, Christina von Bitter gibt Kunst, Dr. Christoph Lange Mathe und Physik und Lothar von Stratten bringt den Schülern Werken bei.

Ab 1. Oktober leistet sich die Waldorfschule auch einen eigenen Koch. Michael Düttmann wird dann täglich mit Unterstützung von zwei Müttern für die Schüler das Mittagessen zubereiten. Bis zu 80 Kinder nehmen dieses Angebot wahr. Bisher hatten ausschließlich Mütter auf ehrenamtlicher Basis für die Verpflegung gesorgt.

Noch eine Neuerung ist die professionelle Mittagsbetreuung für die Unterstufe, um die sich nun Erzieherin Susanne Kaspar in einem Gebäude unweit des Schulhauses kümmert. Mit diesem Angebot trage die Waldorfschule der Entwicklung Rechnung, dass das klassische Familienbild mit der Mutter, die nicht arbeitet und sich auch tagsüber um ihre Kinder kümmert, immer seltener werde, erläuterte Wiericks im Gespräch mit der Chiemgau-Zeitung.

db/Chiemgau-Zeitung

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser