Doppel-Unfall auf A8 bei Siegsdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Auf der A8 in Fahrtrichtung München haben sich kurz hintereinander zwei Unfälle ereignet. Ein Auto überschlug sich in der Böschung.

Zwei Unfälle im Abstand von 100 Metern ereigneten sich auf der A8 in Richtung München im Bereich Siegsdorf. Eine 22-jährige Psychologiestudentin aus Dasing überholte mit ihrem Pkw eine 46-jährige Hausfrau aus Vachendorf. Hierbei kam die Studentin mit ihrem Fahrzeug in der langgezogenen Rechtskurve zu nah an die Mittelleitplanke, erschrak sich und verriss das Steuer. Dabei kollidierte sie seitlich mit dem Pkw der Vachendorferin.

Die Frau aus Vachendorf wurde leicht verletzt und durch das Rote Kreuz zur weiteren Behandlung ins Klinikum Traunstein gebracht.

Unfall auf A8

Aufgrund des Unfalls bildete sich ein Rückstau. Dieser wurde ca. 100 Meter hinter der ersten Unfallstelle einem 44-jährigen Monteur und seiner 47-jährigen Lebensgefährtin zum Verhängnis. Der aus dem Kreis Weilheim stammende Monteur leitete eine Vollbremsung ein als er das Stauende erkannte. Als er bemerkte, dass der Bremsweg zum Stauende nicht reichen könnte, wich er nach rechts auf das Bankett aus. Hierbei geriet er auf die Böschung, wobei sich sein Fahrzeug überschlug.

Erst ein Sattelauflieger stoppte die Fahrt des Monteurs und seiner Lebensgefährtin, an dessen Seite der Pkw prallte. Beide Insassen zogen sich außer einem großen Schreck keine Verletzungen zu.

Der Gesamtschaden bei den beiden Unfällen beläuft sich auf ca. 36.000 Euro. Die A8 musste mehrmals kurzzeitig wegen Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden, hierbei bildete sich ein Stau mit einer Länge von ca. fünf Kilometer. Im Einsatz befanden sich ein Rettungswagen des Roten Kreuzes, der Rettungshubschrauber Christoph 14 sowie die Autobahnmeisterei Siegsdorf.

Auto überschlägt sich

Rubriklistenbild: © Karpf

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser