Bestens gerüstet für neue Saison

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Seebruck - Den Saisonstart der Chiemseeringlinie markierte eine Auftaktveranstaltung mit Bürgermeistern und Touristikern aus den beteiligten Gemeinden.

Organisiert wurde der Tag von Chiemsee-Alpenland Tourismus, der Gemeinde Seebruck, dem Abwasser- und Umweltverband Chiemsee (AZV) sowie dem Regionalverkehr Oberbayern (RVO). Die Teilnehmer erkundeten mit "E-Bikes" des Priener Herstellers und Verleihers "additive bikes" die Gegend. Begleitet von zwei römischen Legionären fuhren sie bis zum Keltengehöft in Stöffling, eine von zehn Stationen des bekannten archäologischen Rundwegs in Seebruck. Dort erwartete die Teilnehmer bereits der Ringbus mit Fahrradanhänger.

Die Chiemseeringlinie wird am 26. Mai in ihre sechste Saison starten und dann von Prien beziehungsweise Chieming aus den Chiemsee wieder umrunden. Dabei fahren die Busse etwa 35 Haltestellen an. Heuer werden die Fahrgäste erstmals mit automatischen Zuspielungen in den beiden Bussen über die jeweiligen Orte informiert. Zudem erleichtert ein neuer, tieferer Anhänger das Be- und Entladen der Räder. Er ist auch mit speziellen Halterungen für "E-Bikes" ausgestattet. Weitere Informationen zur Chiemseeringlinie gibt unter www.chiemsee-alpenland.de beziehungsweise persönlich im Chiemsee-Alpenland-Infocenter in Felden, Telefon 08051/96555-0.

Pressemitteilung Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser