Ethik-Partei: Esoterik statt Politik?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Seeon - Am Freitag fand die Gründung der Ethik-Partei im Chiemgau statt. Was denkt der Gründer selbst über die Erfolgschancen und was hat das ganze mit Esoterik zu tun?

Nach der Gründungsversammlung beim Hafenwirt in Seebruck steht die Ethik-Partei mit dem Vorsitzenden Berndt Schramm (69) noch ganz am Anfang ihrer politischen Wirkungskraft. Es stellt sich allerdings die Frage, ob die Partei mit ihren 14 Mitgliedern tatsächlich auf bundespolitischer Ebene etwas erreichen wird, drehen sich die Parteithemen doch bisher eher um die ethische Bildung der Menschheit.

Die generellen Erfolgschancen seiner Partei sieht Schramm auf Anfrage von chiemgau24.de sehr offen. Auf ein Ergebnis sei er nicht fixiert und einen Versuch ist es wert: "Ethik ist immerhin unverzichtbar für den Fortbestand der Menschheit."

Erst Kurkloster in Indien gegründet, jetzt Partei

Gibt man bei Google den Suchbegriff Ethik-Partei ein, erhält man als erstes Ergebnis die Internetseite der schweizer "Dharma-Ethikpartei" mit eher unpolitischen Positionen über Karma und Reinkarnation.

Auf die Frage nach einem Zusammenhang zwischen dieser und der im Chiemgau neu gegründeten Partei Schramms heißt es: Nicht vorhanden! Laut des Autorenprofils Berndt Schramms auf Zeitgeist-Online.de, einem Verlag für "zeitkritische" Literatur, ist er unter anderem einer der Mitbegründer eines ayurvedischen Kurklosters in Indien im Jahre 2009. Die Frage nach einem Zusammenhang zu einer esoterischen Gruppierung scheint somit durchaus berechtigt. Die Ethik-Partei aus Seeon sei jedoch rein faktisch orientiert und absolut nicht esoterisch.

In einem Interview mit dem OVB vom 12. März äußert sich Schramm kritisch über die Diskussion zum Thema Hirntod, er habe seine Zweifel an der Unabhängigkeit der Wissenschaft von der Wirtschaft. Aber wie steht er persönlich - und ethisch - eigentlich zu dieser Thematik? Und wie sieht es mit Abtreibungen und Sterbehilfe aus? In einem Telefongespräch antwortete Schramm auf all diese Fragen: Offen und individuell. 

Dabei erwarten doch viele Menschen eher klare Positionen von den Parteien...

rg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser