Gemeinderat für umstrittenen Naturfriedhof

Seeon-Seebruck - Mit 10:7 Stimmen hat der geplante Naturfriedhof eine weitere Hürde genommen. Derweil gingen 100 Unterschriften von Gegnern der Anlage ein.

Der geplante Naturfriedhof in Wattenham bei Seeon hat eine weitere Hürde genommen. Gestern fand sich im Gemeinderat mit 10:7 Stimmen eine knappe Mehrheit für die Änderung des Flächennutzungsplanes. Auch die eingegangenen Stellungnahmen zu dem umstrittenen Projekt einer Firma aus Prien wurden behandelt. Dazu waren einige 100 Unterschriften von Gegnern der Anlage eingegangen.

Strikt gegen den Naturfriedhof ist die Kirche in Seeon/Seebruck. Diese Art der Bestattung sei in unserer Gegend nicht üblich, heißt es seitens der katholischen Kirche.Zudem widerspreche diese Bestattungsform der kirchlichen Trauermoral.

Ein Befürworter der Pläne ist Bürgermeister Konrad Glück. Man müsse sich dem gesellschaftlichen Wandel auch in Hinblick auf verschiedene Formen der Bestattung anpassen, sagte der Rathauschef.

Quelle: Bayernwelle Südost

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser