Unfall auf der TS31 bei Seeon

Biker aus Traunstein (38) prallt bei Überholversuch in Gegenverkehr und zieht sich schwere Verletzungen zu

Motorrad liegt nach Unfall auf TS31
+
Biker bei Verkehrsunfall auf der TS31 bei Seeon mittelschwer verletzt.

Mittelschwere Verletzungen hat sich ein Biker bei einem Unfall auf der TS31 nach einem missglückten Überholmanöver zugezogen. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert.

Update, 29. Juli, 10 Uhr: Pressemeldung der Polizei


Am 28. Juli, gegen 17.25 Uhr, ereignete sich kurz nach dem Ortsende in Richtung Truchtlaching auf der Kreisstraße TS 31 ein Verkehrsunfall. Beteiligt waren ein Motorradfahrer und ein Auto-Fahrer. Der Motorradfahrer war in Richtung Truchtlaching unterwegs und überholte dabei einen vor ihm fahrenden Lieferwagen. Beim Einscheren schaffte er es nicht rechtzeitig auf seine Fahrbahn zurück und stieß mit seinem Kraftrad in die linke Front des ihm entgegenkommenden Autos. Der 38-jährige Motorradfahrer aus dem Landkreis Traunstein verletzte sich durch den Unfall mittelschwer und wurde durch den Hubschrauber Christoph 14 ins Klinikum Traunstein geflogen. An seinem Krad entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Der 57-jährige Unfallgegner, der mit seinem Sohn unterwegs war, blieb unverletzt. Sein Auto wurde vorne links beschädigt.Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden liegt gesamt bei circa 10.000 Euro .Neben einem Rettungswagen, einem Notarztfahrzeug und dem Rettungshubschrauber waren 30 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Seeon vor Ort und regelten den Verkehr.


Erstmeldung, 28. Juli, 21.32 Uhr:

Ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer mittelschwere Verletzungen erlitt, ereignete sich am Dienstagabend gegen 17.20 Uhr auf der TS 31 am Ortsausgang Seeon kurz hinter dem Kreisverkehr auf Höhe des Sportplatzes in Seeon.

Entgegenkommendes Auto zu spät bemerkt

Ersten Angaben zufolge war ein Motorradfahrer unterwegs von Seeon in Richtung Truchtlaching. Kurz vor dem Sportplatz setzte er zum Überholen eines vor ihm fahrenden Pkw an. Hierbei bemerkte er einen entgegenkommenden Audi aus dem Kreis Mühldorf, der mit zwei Personen besetzt war, nicht.

Biker bei Unfall auf der TS31 bei Seeon mittelschwer verletzt - Bilder vom Einsatzort

Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi
Einsatzkräfte in Seeon vor Ort
Motorradunfall auf der TS31 - Bilder vom Einsatzort © FDL/BeMi

Ausweichversuch missglückte

Der Biker versuchte noch dem Audi auszuweichen, prallte allerdings in die linke Seite des Audi. Hierbei kam er zu Sturz und zog sich ersten Informationen nach mittelschwere Verletzungen zu. Die beiden Insassen des Pkw blieben unverletzt. Der Biker wurde durch einen Notarzt und den anwesenden Rettungssanitätern an der Unfallstelle erstversorgt. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14 ins Klinikum nach Traunstein geflogen.

TS31 für 40 Minuten gesperrt

Die Feuerwehr aus Seeon war mit zirka 30 Einsatzkräften vor Ort. Sie banden ausgelaufene Betriebsstoffe und leiteten den Verkehr um. Die TS31 war für zirka 40 Minuten total gesperrt. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen. 

FDL/BeMi

Kommentare