Die weiteren Themen der Bürgerversammlung

Strandbad, Asyl, Rathaus, Camba, Kreisverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Seeon-Seebruck - Eine mögliche neue Alzbrücke war das bestimmende Thema der Seebrucker Bürgerversammlung - wirklich konkret wurde es dagegen bei anderen Dingen.

Gut 200 Seebrucker kamen am Donnerstagabend, begleitet von der Musikkapelle Seeon, zur Bürgerversammlung ins Gasthaus "Malerwinkel". Dass es sich bis 23.30 Uhr hinzog lag an den langen Diskussionen rund um eine mögliche neue Alzbrücke - doch abgesehen davon stehen noch weitere größere und vor allem konkrete Projekte an.

Entlang der Uferpromenade soll der Geh- und Radweg weiter abseits der Straße gelegt werden. Außerdem gibt es Planungen für rote Sonnensegel am Chiemseestrand in Richtung Chieming und für ein "Erlebnis-Deck", das über dem See liegt. Allerdings wurde die Genehmigungsfähigkeit des Decks noch nicht geprüft.

Als ein "Projekt der nächsten Jahre" bezeichnete Bürgermeister Ruth den Neubau des Feuerwehrhauses in Seeon: "Das wird die Gemeinde allein nicht stemmen können. Derzeit läuft die Vorplanung. Die Ansichten der Feuerwehr und der Gemeinde über den Bau gingen noch auseinander.

Gut 25 Asylbewerber lebten in den vergangenen Jahren in der Gemeinde Seeon-Seebruck - in der "Gruber Alm" 16 Syrer und 14 Afghanen sowie sechs Syrer in Pavolding. Beide Unterkünfte wurde inzwischen vom Landratsamt aufgelöst, die allermeisten der Flüchtlinge wurden in anderen Unterkünften bzw. in Wohnungen im Landkreis untergebracht. Die Afghanen hätten momentan zum Teil noch mit ablehnenden Bescheiden zu kämpfen, die aber beklagt wurden.

Für das Strandbad gibt es inzwischen einen neuen Pächter, 30 Jahre alt und aus Waldkraiburg. Der Gemeinderat sprach sich bereits gegen einen Neubau des Strandbades aus, momentan laufen die Planungen für eine Innensanierung des Strandbades. Wegen dem Umbau wird im Sommer deshalb nur ein "Notbetrieb" aufrecht erhalten. 

Bei der Camba-Brauerei und dem Brauanlagen-Hersteller Braukon ist der neue Betrieb im Seeoner Gewerbegebiet noch immer nicht zu 100 Prozent gesichert. In den nächsten Wochen geht es gerichtlich weiter. Ein 40-Hektoliter-Sudhaus soll das Herzstück der neuen Anlage werden. Für Ende März plant die Firma die Eröffnungsfeier in Seeon.

Nach dem Konkurs der Herzklinik 2014 in Seebruck bezeichnete Bernd Ruth die neue Klinik "ChiemseeWinkel" als "sehr wertig für die Gemeinde". Erst vor Kurzem erweiterte die Privatklinik ihren Tätigkeitsbereich.

Für den Rathaus-Neubau in Seebruck wurde der Grundriss nun abgestimmt, neue Fachplaner wurden eingestellt. Für den Spätherbst 2017 oder für Anfang 2018 rechnete der Bürgermeister mit dem Baubeginn: "Momentan sind wir an der Feinplanung." 1,5 Millionen Euro an Rücklagen stehen für den Neubau bereit.

Vor knapp einem Jahr sprach sich der Gemeinderat erneut für den Bau des Kreisverkehrs beim Gasthaus "Malerwinkel" aus. Er verbindet die Staatsstraße 2095 in Richtung Bad Endorf und Rosenheim mit der Staatsstraße 2093 nach Gstadt. Die Kreuzung gilt als Unfallschwerpunkt, bis zum Juli soll der Kreisverkehr gebaut werden. 

xe

Zurück zur Übersicht: Seeon-Seebruck

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser