DER SCHEIDENDE BÜRGERMEISTER BRICHT SEINEN URLAUB AB

Bürgermeister Ruth: "Lasse unsere Bürgerinnen und Bürger nicht alleine!“

+
Bernd Ruth wird ab Montag wieder die Geschäfte in der Gemeinde Seeon-Seebruck führen.

Seeon-Seebruck - Der scheidende Bürgermeister Bernd Ruth macht deutlich, dass er seinen Urlaub während der Coronavirus-Pandemie abbrechen wird und die Bürger nicht allein lässt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Das Corona-Virus breitet sich mit hoher Geschwindigkeit aus, auch die Anzahl der akut erkrankten Personen steigt täglich. Seitens der bayerischen Staatsregierung wurden daher massive Maßnahmen in die Wege geleitet, um die Ausbreitung einzudämmen. 

In diesen schwierigen Zeiten brauchen die Bürgerinnen und Bürgern eine verlässliche Führung, besonders auch im kommunalen Umfeld. Daher wird der scheidende Bürgermeister Bernd Ruth selbstverständlich bis zum offiziellen Ende der Legislaturperiode am 30. April seiner Verantwortung voll umfänglich nachkommen und die Gemeinde auch in diesem herausfordernden Umfeld geschäftsführend steuern. 


„Entgegen meiner, in der ersten Enttäuschung nach der Wahlniederlage getroffenen Aussage, das Rathaus nicht mehr betreten zu wollen, werde ich meinen Urlaub sofort abbrechen und die Geschäfte der Gemeinde ab Montag, wie gewohnt, weiterführen. Ich lasse unsere Bürgerinnen und Bürger in dieser Situation nicht alleine!“ so Bernd Ruth. Es ist ihm auch wichtig zu betonen, dass jetzt nicht die Zeit für persönliche Belange sei, sonder es nun darum gehe anzupacken, um die Dinge so gut als möglich im Sinne der Seeon-Seebrucker zu regeln.

Pressemitteilung CSU Seeon-Seebruck-Truchtlaching

Kommentare