Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Teilnehmer und Zuschauer begeistert

Hubschrauber über Seeon-Seebruck: Luftretter üben im Chiemgau

 Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022
+
Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022.

Die Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und das Medizinische Katastrophen-Hilfswerk Deutschland (MHW) erprobten am vergangenen Donnerstag die vielseitigen Einsatzfelder von Luftrettern. Dabei stellten sie sich herausfordernden Szenarien.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Seeon-Seebruck - Rettung vom Hausdach oder aus dem Wasser: Am Seeoner See übten die beiden Hilfsorganisationen DLRG und MHW unterschiedliche Einsatzverfahren an der Winde des Hubschraubers. Das MHW stellte für diesen Tag einen Hubschrauber mit erfahrener Besatzung bereit, die den Luftrettern der DLRG ein realistisches Praxistraining ermöglichte.

Dabei wurde nicht nur die Rettung von Verunglückten aus dem Wasser, sondern auch die Rettung vom Hausdach oder Balkon eines Gebäudes geübt. Gerade bei Hochwasserkatastrophen ist dieses Können gefragt, wie beispielsweise zuletzt im Ahrtal.

Die Hubschrauber-Crew von HTM ist täglich im Einsatz und bringt Erfahrung in der Wasserrettung im Offshore-Bereich mit. Dynamische Anflüge und eine beeindruckende Präzision machen hier den entscheidenden Unterschied, um professionell und schnell Menschenleben zu retten.

Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022

 Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022
Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022 © Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk Deutschland e.V.
 Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022
Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022 © Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk Deutschland e.V.
 Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022
Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022 © Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk Deutschland e.V.
 Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022
Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022 © Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk Deutschland e.V.
Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022
Rettungshubschrauber über Seeon-Seebruck am 27. Oktober 2022 © Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk Deutschland e.V.

Die Teilnehmer zeigten sich nach der Übung sehr begeistert. Jürgen Temmler, Vizepräsident der DLRG Bayern, erklärt. „Ereignisse wie die Katastrophe im Ahrtal zeigen, wie wichtig eine gemeinsame Vorbereitung auf diese Einsatzlagen ist. Die Übung ist ein hervorragendes Beispiel für die professionelle Zusammenarbeit der Einsatzkräfte von DLRG und MHW.”

MHW-Präsident Robert Schmitt schließt sich den Worten an und freut sich über die gute Zusammenarbeit mit der DLRG. Das Medizinische Katastrophen-Hilfswerk Deutschland e.V. ist eine gemeinnützige Hilfsorganisation und bündelt in seinem Verband Kompetenzen aus der Privatwirtschaft.

Das Mitglied HTM kommt nicht nur für medizinische Notfälle zum Einsatz, sondern leistet für das MHW auch leistungsstarke Arbeit in der europaweiten Waldbrandbekämpfung.

Pressemitteilung Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk Deutschland e.V.

Kommentare