Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

#WirFahrenRot

Info- und Werbetour der Feuerwehren startet erfolgreich in Seeon-Seebruck

Info- und Werbetour der Feuerwehren in Seeon-Seebruck
+
 Traumhaftes Wetter und eine super Kulisse zum Auftakt der #WirFahrenRot Tour der Feuerwehren im Landkreis Traunstein. Die Feuerwehren Seebruck, Seeon und Truchtlaching präsentierten sich als großartige Gastgeber der „Premiere“. Viele Besucher informierten sich über die Arbeit der Feuerwehren.

 „Mit solch einem Zulauf hätten wir gar nicht gerechnet!“, so das abschließende Fazit von Martina Steinmaßl zum Auftakt der Feuerwehrinfotour #WirFahrenRot in Seebruck.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Seebruck - Am Stand des Kreisfeuerwehrverbandes sowie der Feuerwehren Seebruck, Seeon und Truchtlaching am Maibaum in Seebruck herrschte durchwegs reges Treiben mit vielen kleinen und großen Besuchern. Viele haben sich über die Arbeit der Floriansjünger informiert. Das Glücksrad mit vielen Sofortgewinnen kam insbesondere bei den jüngeren Besuchern an. Der nächste Termin ist am 10.7. am Strandbad Seeteufel zusammen mit den Feuerwehren Taching und Waging.

 „Es waren tatsächlich mehrere Besucher dabei, die sich nun mit dem Gedanken spielen unser Engagement zu unterstützen“, freut sich Damian Heistracher von der Feuerwehr Seebruck und verweist auf den Internetauftritt der Feuerwehren. „Dort findet man die Ansprechpartner unserer Feuerwehren vor Ort und wir freuen uns auf Jeden, der bei uns mitmachen möchte. Bei der Feuerwehr haben wir für alle einen Platz und eine passende Aufgabe und so hoffe ich, dass wir neue Mitglieder für unser Team finden“, so sein Wunsch.

Die Verantwortlichen haben sich einiges einfallen lassen, damit der Besuch von #WirFahrenRot interessant wird und die Bandbreite des Feuerwehrwesens darstellt. Die Maschinisten des hochmodernen Löschfahrzeugs der Seebrucker Feuerwehr erklärten den Interessierten was alles im Fahrzeug dabei ist und für was die Ausrüstung jeweils eingesetzt wird. Die Vertreter der Jugend warben für eine Mitgliedschaft in der Kinder- und Jugendfeuerwehr, die weit mehr bietet als die Vorbereitung auf den aktiven Dienst. „Hier stehen Spaß und Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund“, so der Tenor in Seebruck“.

„Mit unserem Glücksrad und der Fotobox haben wir insbesondere bei den jüngeren Besuchern punkten können. Viele strahlende Kinderaugen erkundeten zudem die großen Feuerwehrfahrzeuge und stellten viele Fragen rund um das Thema Feuerwehr“, freut sich indes Martina Steinmaßl, als eine der Hauptorganisatorinnen der #WirFahrenRot Tour im Landkreis. „Gerade die Kinder- und Jugendfeuerwehren bieten flächendeckend eine abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung mit viel Spaß und zahlreichen Unternehmungen“, informiert die Kreisjugendwartin.

Die Chance auf das ausgelobte Spanferkel für die treusten Fans der Tour zeigte sich insbesondere bei den Erwachsenen als sehr reizvoll. Mehr als 150 Stempelkarten wurden bereits abgestempelt. Beim Finale in Grassau werden unter allen abgegebenen Karten zahlreiche Preise verlost. Als Hauptpreis winkt ein Spanferkel. 

 Für Kreisbrandrat Christof Grundner ist es eine Herzensangelegenheit, die Feuerwehren in der Mitgliederwerbung zu unterstützen. „Nur wenn wir alle an einem Strang ziehen und geschlossen für das Ehrenamt Feuerwehr neue Gesichter in unseren Reihen gewinnen können, wird auch zukünftig dafür gesorgt sein, dass die Feuerwehr auch Tag und Nacht zur Hilfe eilt, wenn Not am Mann ist“. Ein großes Lob zollte Grundner den Gastgebern der Auftaktveranstaltung. „Der Platz am Maibaum in unmittelbarer Nähe zum Chiemsee und einer herrlichen Bergkulisse zeigte sich als bestens geeignet. Unter den vielen Besuchern mischten sich so auch zahlreiche Gäste aus nah und fern, die sich spontan über die Feuerwehr informierten“.

 So war beispielsweise eine junge Familie aus dem niederbayerischen Vilsbiburg am Infostand stehen geblieben. „Als unser Nachwuchs die Feuerwehrautos gesehen hat, mussten wir einfach stehen bleiben“, so der Familienvater. „Wir wohnen selbst in unmittelbarer Nähe des Feuerwehrhauses in Vilsbiburg und hab mir schon öfter überlegt, zur Feuerwehr dazu zu gehen. Ich denke ich werde mir das jetzt einfach mal anschauen“, so seine Überlegungen nach dem Besuch von #WirFahrenRot.

 Am 10.7. geht es in eine ganz andere Ecke des Landkreises. Die Feuerwehren Taching und Waging laden zum zweiten #WirFahrenRot Stopp auf dem Gelände des Strandbades Seeteufel ein. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf vollen Touren und die Gastgeber haben sich auch allerhand einfallen lassen, damit die Infotour am Waginger See ein unvergessliches Erlebnis wird. Zwischen 10 Uhr und 13 Uhr wird das Strandbad zur Feuerwehrerlebniswelt und freut sich auf zahlreiche Besucher.

Pressemitteilung  Kreisfeuerwehrverband Traunstein e.V.

Kommentare