Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Da war selbst Seebrucks Bürgermeister überrascht

Sanierung: Fast einjährige Vollsperrung der Alzbrücke früher als gedacht

Alzbrücke Seebruck.
+
Die Alzbrücke in Seebruck.

Seit Jahren beschäftigt die Seebrucker die Frage, wie es mit der maroden Alzbrücke in der Chiemseegemeinde weitergeht. Nun gibt es konkrete Maßnahmen, die bereits ab November Wirklichkeit werden. Die Hintergründe zu Seebrucks künftiger Großbaustelle und warum die Pläne für eine Entlastungsspange deshalb nicht vom Tisch sind:

Seebruck - Im November 2021 fällt der Startschuss für die Sanierung der baufälligen Alzbrücke. Das offenbarten Florian Paukner und Peter Maltan, die beiden Vertreter des Staatlichen Bauamts Traunstein, auf einem Bürger-Informationsabend am 12. Oktober im Strandbad Seebruck.

„Kommen um eine Instandsetzung nicht herum“

Dass es so rasch voran geht - auch, was die Sperrung der Brücke für den Verkehr anbelangt - hat sogar Bürgermeister Martin Bartlweber überrascht. Er selbst sei vom Frühjahr 2022 ausgegangen, das Bauamt werde jedoch ab dem 2. November schon mit dem Bau einer Behelfsbrücke beginnen, die eine Sperrung der gesamten Brücke ab Mitte des Monats mit sich bringt.

Der Bürgermeister freute sich, dass es nun konkret wird für Seebruck: „Diese Diskussion geht schon über Jahrzehnte. Wir kommen um eine Instandsetzung nicht herum und gehen mit der Teilsanierung jetzt einen wichtigen Schritt in Richtung Verkehrssicherheit.“

Alzbrücke bleibt für Fußgänger und Radfahrer offen

Verkehrssicherheit - dass dieses Ziel oberste Priorität für die Planer hat, wurde bei der Informationsveranstaltung zur Brückensanierung deutlich. Fest steht: Es wird kein kompletter Neubau, die Brücke wird in Teilen saniert und ertüchtigt, mit einer Ampelanlage aufbereitet. Auf der nördlichen Seite an der Haushoferstraße wird ein Radweg vorbei führen, auf der gegenüberliegenden ein Fußgängerweg. Die sanierte Brücke wird sowohl für Sattel- als auch für Lastzüge mit 40 Tonnen wieder befahrbar sein.

Seebrucks Bürgermeister Martin Bartlweber am Rednerpult bei der Informationsveranstaltung am 12. Oktober im Strandbad Seebruck zur Teilsanierung der Alzbrücke.

Für Fußgänger und Radfahrer bleibt sie zu jeder Zeit passierbar, der motorisierte Verkehr wird umgeleitet, da die Behelfsbrücke, mit deren Hilfe die Alzbrücke im Bestand saniert wird, nicht für den Verkehr gedacht ist. „Zusammen mit der Baufirma Rädlinger starten wir in gut zwei Wochen“, verdeutlichte Paukner, ehe er den gesamten Zeitplan offenbarte:

  • Ab 2. November 2021: Bau einer Behelfsbrücke durch die Firma Rädlinger mit drei Meter Nutzbreite, nicht befahrbar für den motorisierten Verkehr, nur für Fußgänger und Radfahrer passierbar.
  • Ab 15. November 2021: Sperrung der Straßenbrücke für den motorisierten Verkehr. Die Behelfsbrücke, die aus einem hölzernen Überbau auf hölzernem Unterbau besteht, soll bis Weihnachten stehen und kann nur mithilfe eines Baggers von der Bestandsbrücke aus gefertigt werden.
  • Über die Feiertage erfolgt eine Pause, ehe die Arbeiten am 17. Januar 2022 wieder aufgenommen werden. Es folgt der Abbruch der bestehenden Brücke bis 25. März 2022.
  • Von 28. März bis 17. Mai 2022 erfolgt die Ertüchtigung der Unterbauten. Die Arbeiten laufen teils parallel.
  • Von 18. Mai bis 30. September 2022 wird der Überbau erneuert. Die Montage erfolgt stückweise via Autokran. Im Anschluss wird das Geländer und die Beleuchtung eingebaut sowie der Fahrbahnbelag aufgetragen.
  • Die geplante Verkehrsfreigabe auch für den motorisierten Verkehr ist für den 30. September 2022 angesetzt.
  • Von 3. bis 21. Oktober 2022 finden Restarbeiten unter fließendem Verkehr und minimaler Beeinträchtigung statt wie der Rückbau der Behelfsbrücke oder die Wiederherstellung von Anliegergrundstücken.

Mit Start der Bauarbeiten werden Schilder aufgestellt, die auf die Sperrung der Staatsstraße 2095 über die Alzbrücke hinweisen. Für Fußgänger und Radfahrer besteht die Möglichkeit, die Alzbrücke noch bis Ende des Jahres zu nutzen, ab 2022 steht ihnen die Behelfsbrücke zur Verfügung.

Lkw, Autos und Motorräder werden während der Bauphasen großflächig umgeleitet. Das Staatliche Bauamt Traunstein wird dazu noch gesondert in einer Pressemitteilung informieren, sobald es zur Sperrung kommt. Aus Richtung Westen (Bad Endorf) geht die Umleitung über die Abzweigung der Staatstraße 2094 bis Obing und über die B304 Altenmarkt nach Traunstein. Aus östlicher Richtung erfolgt die Umleitung über die Staatstraße 2095 auf die Staatstraße 2093 nach Truchtlaching über die B304.

Rund 60 Bürger kamen zur Informationsveranstaltung am 12. Oktober im Strandbad Seebruck zusammen, um mehr über die geplante Teilsanierung der Alzbrücke zu erfahren.

„Traue mir nicht zu sagen, dass die Brücke in fünf oder sechs Jahren noch steht“

„Wir müssen die Maßnahme jetzt zum Laufen bringen, solange uns das Bauwerk noch zur Verfügung steht und nicht in sich zusammenfällt“, verdeutlichte Paukner den Ernst der Lage. „Ich traue mir nicht zu sagen, dass die Brücke in fünf oder sechs Jahren noch steht.“

Das Thema Entlastungsspange als langfristige Lösung sei indes mitnichten vom Tisch, im Gegenteil: Man arbeite parallel an einer Planung, denn die Spange soll in naher Zukunft den Verkehr auf der bisherige Alzbrücke abfangen.

Lesen Sie dazu: Fragen und Antworten zur geplanten Ortsumfahrung der Chiemseegemeinde: Welche Entlastungsspange führt künftig die Blechlawine aus Seeon-Seebruck?

Wie Bürgermeister Bartlweber und die beiden Vertreter des Staatlichen Bauamts nach der Vorstellung der Teilsanierung der Alzbrücke auf die Fragen der rund 60 Bürger reagierten, lesen Sie zeitnah in einem gesonderten Artikel. Des Weiteren wurden die Ergebnisse einer Verkehrszählung im September 2020 vorgestellt. Auch darüber berichten wir extra.

mb

Kommentare