Jungforscher aus Seeon in Amerika 

Tassilo Schwarz startet international durch

Seeon  - Der Gewinner des "Jugend forscht" Wettbewerbs 2016 Tassilo Schwarz aus Seeon startet jetzt auch in Amerika richtig durch: Mit einer genialen Erfindung begeistert er Wissenschaftler aus der ganzen Welt.

Letztes Jahr gewann der damals 17-Jährige aus Seeon den bekannten "Jugend forscht" Wettbewerb und startet jetzt international durch: Während der junge Mann gerade seine Abiturprüfungen absolviert, reist er ganz nebenbei nach Amerika und stellt dort seine neue Erfindung vor: der 18-Jährige hat eine Software entwickelt, mit der die Luftsicherheit an Flughäfen verbessert werden kann und möglicherweise sogar Unfälle verhindert werden können. 

Mit dieser ausgefeilten Erfindung begeisterte er Wissenschaftler auf der ganzen Welt, und sahnt beim größten Wettbewerb für Jungforscher der Welt einen Preis nach dem anderen ab, wie heimatzeitung.de berichtete. Jetzt geht es für ihn nach China, um dort am nächsten Wettbewerb für Jungforscher teilzunehmen. 

Tassilo hat also großes Potential zu einer echten Berühmtheit zu werden. Sein Name wird uns jetzt womöglich öfter begegnen: Ein Asteroid soll nun nach ihm benannt werden.  

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Seeon-Seebruck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser