Gemeinde Seeon-Seebruck bearbeitet Anwohner-Anliegen

Kein Tempolimit für Ortsdurchfahrt Ischl 

  • schließen

Seeon-Seebruck - Lkw-Verkehr, Lärm, Abgase: Dass die Anwohner der Gemeindeortsteile zunehmenden Verkehr nicht länger hinnehmen wollen, das ist schon länger bekannt. Einmal mehr beschäftigte sich der Rat nun mit dieser Thematik und möglichen Verbesserungsvorschlägen. 

Die Anwohner stellten bei der Gemeinde gleich mehrere Anträge. Zum einen für eine Gewichtsbeschränkung für die Gemeindeverbindungsstraße von Seebruck über Ischl Richtung Seeon und zum anderen für eine Geschwindigkeitsbeschränkung für die Ortsdurchfahrt Ischl.

Die Thematik ist nicht neu, die Gemeinde hat sich bereits mehrfach mit Bürgeranliegen in ihren vergangenen Sitzungen beschäftigt. Auch in den aktuellen Bürgerversammlungen 2019 wurde die Debatte aufgegriffen und dargestellt. Die Truchtlachinger forderten Ende 2018 für die Bereiche Auberg und Kreuzbichl I und II schon ein Tempolimit - ebenso wie die Anwohner aus Ischl. Letzerer Debatte nahm sich der Rat nun erneut an.  

Positive und negative Stellungnahmen von Seiten der Ämter

Eine Abstimmung mit der Unteren Verkehrsbehörde des Landratsamtes Traunstein sowie der Polizeiinspektion Trostberg habe ergeben, dass eine Gewichtsbeschränkung auf 7,5 Tonnen inklusive der Beschilderung "Anlieger frei" für die Gemeindeverbindungsstraße von Seebruck über Ischl Richtung Seeon möglich sei. Entsprechende positive Stellungnahmen dieser Fachstellen würden vorliegen. 

Zu der beantragten Geschwindigkeitsbeschränkung für die Ortsdurchfahrt Ischl auf 30 km/h hingegen würden die Stellungnahmen negativ ausfallen. Neben fehlenden rechtlichen Voraussetzungen stehen einem Tempolimit auch haftungsrechtliche Bedenken entgegen. 

Der Gemeinderat sprach sich in seiner jüngsten Sitzung im März 2019 für die Anordnung einer Gewichtsbeschränkung auf 7,5 Tonnen inklusive der Anbringung des Schildes "Anlieger frei" für die Gemeindeverbindungsstraße von Seebruck über Ischl Richtung Seeon aus. Eine Geschwindigkeitsbeschränkung für die Ortsdurchfahrt Ischl auf 30 km/h solle indes nicht weiter verfolgt werden. 

Weitere Anliegen von Gemeinderäten

Die Anträge der Gemeinderatsmitglieder Josef Freiwang auf Zusatzbeschilderung "landwirtschaftlicher Verkehr frei" und Hans Huber auf Ausweitung der Gewichtsbeschränkung auf 7,5 Tonnen inklusive der Beschilderung "Anlieger frei" auf die Ortsdurchfahrt Seeon von Grünweg/Seestraße bis Kreisverkehr/Altenmarkter Straße wurden mehrheitlich befürwortet und werden demnächst von der Verwaltung mit der Unteren Verkehrsbehörde des Landratsamtes Traunstein abgeklärt.

Gemeinde Seeon-Seebruck/mb

Rubriklistenbild: © dpa (Julian Stratenschulte)

Zurück zur Übersicht: Seeon-Seebruck

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT