Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehr sucht Mitglieder

Auftakt der #WirFahrenRot Tour in Seebruck

„Die Tour ist eröffnet!“ Die Feuerwehren im Landkreis Traunstein starten nun über den gesamten Sommer die großangelegte Werbetour #WirFahrenRot für neue Mitglieder.
+
„Die Tour ist eröffnet!“ Die Feuerwehren im Landkreis Traunstein starten nun über den gesamten Sommer die großangelegte Werbetour #WirFahrenRot für neue Mitglieder.

Seeon-Seebruck - Mit einer großangelegten Werbetour durch den gesamten Landkreis machen die heimischen Feuerwehren sich auf, um neue Mitglieder für das Ehrenamt zu gewinnen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Nach dem Corona Lockdown herrscht Aufbruchsstimmung im ganzen Land und auch die heimischen Feuerwehren wollen wieder richtig durchstarten. Mit einer großangelegten Werbetour durch den gesamten Landkreis Traunstein machen sie sich auf, um neue Mitglieder für das Ehrenamt zu gewinnen. Kommenden Samstag fällt der Startschuss in Seebruck. Zwischen 10 Uhr und 13 Uhr ist der Messestand samt Feuerwehrfahrzeugen direkt beim Maibaum aufgebaut.

„Das ist schon eine ziemlich coole Sache geworden“, freut sich Eva Pregler als eine der Hauptorganisatorinnen vom Kreisfeuerwehrverband und mit unserem „Feuerwehroldtimer werden wir hoffentlich vor Ort viele Interessierte an den Stand locken können“. In jeder der sieben Stationen wird es andere Schwerpunkte geben. Zudem gibt es ein Gewinnspiel mit jede Menge Sofortgewinnen und unter denjenigen, die an allen sechs Standorten dabei waren, wird ein Spanferkel verlost.

Die Mitglieder der Feuerwehren Seebruck, Seeon und Truchtlaching haben sich das Thema „Was macht eigentlich eine Feuerwehr“ ausgesucht. Damian Heistracher und seine Mitstreiter wollen allen Interessierten die Aufgaben der Feuerwehr näherbringen und die unterschiedlichen Schutzausrüstungen präsentieren. Zudem gibt es Infos über die bisher einzige Kinderfeuerwehr im Landkreis Traunstein. Zudem stehen die roten Einsatzfahrzeuge zur Besichtigung bereit.

Seitens des Kreisverbandes werden die Jugendverantwortlichen zu allen Fragen Rede und Antwort stehen. Rund um das #WirfahrenRot Feuerwehrauto wird ein großer Messestand entstehen, bei dem sich Besucher und Gäste informieren können. „Mit unserem Mobil sind wir da schon ziemlich interaktiv unterwegs und wir sind gespannt, wie das Feedback unserer bayernweit einzigartigen Tour ausfallen wird“, so Martina Steinmaßl vom Kreisfeuerwehrverband.

Den gesamten Sommer über wollen die Feuerwehren auf sich aufmerksam machen. Dazu werden sie an insgesamt sieben Stationen der #WirFahrenRot Tour Halt machen und die Werbetrommel für die Jugendfeuerwehr und Erwachsene Quereinsteiger rühren. Neben Seebruck (26.6.) werden sich Waging (10.7.), Ruhpolding (24.7.), Chieming (7.8.), Trostberg (21.8.) Tittmoning (4.9.), und Grassau (18.9.) zur Feuerwehrerlebniswelt verwandeln und jedes Mal wechselnde Themen rund um die Feuerwehr aufgreifen.

„Ein bisschen aufgeregt sind wir ja schon wie unsere Idee bei den Leuten ankommen wird und hoffen natürlich, dass uns viele Interessierte besuchen kommen. Eine vergleichbare Aktion haben wir bayernweit nicht ausfindig machen können, deshalb sind wir echt gespannt, wie der Auftakt verläuft“, so Eva Pregler. Zusammen mit den Feuerwehren haben sich die Verantwortlichen des Kreisfeuerwehrverbandes rund drei Monate auf die Tour vorbereit.

 Pressemitteilung Kreisfeuerwehrverband Traunstein e.V.

Kommentare