Alarm am Mittwochabend

Feuerwehreinsatz bei Seebruck: Radlader fängt Feuer auf St2095

+

Seeon-Seebruck - Am Mittwochabend kam es auf der St2095 zu einem großen Feuerwehreinsatz. Ein Radlader war dort in Brand geraten.

Zahlreiche Feuerwehren wurden am Mittwochabend gegen 19.45 Uhr zu einem Brand eines Radladers neben der St2095 auf Höhe Ising im Gemeindegebiet von Seebruck alarmiert. 


Feuerwehreinsatz bei Seebruck

 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi

Dort war auf einer Wiese ein Radlader in Brand geraten. Als der Fahrer das Feuer bemerkte, konnte er das Fahrzeug noch verlassen und die Feuerwehr alarmieren. Diese rückte mit einem Großaufgebot an, da die Wasserversorgung sichergestellt werden musste. 


Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr gelang es jedoch, den Brand rasch unter Kontrolle zu kriegen und abzulöschen. Als Brandursache wird trockenes Stroh und Heu im heißen Motorraum vermutet. Dieses geriet in Brand und griff auf die Kunststoffteile im Motorraum über. 

Letztendlich brannte der komplette Motorraum. Der Fahrer des Radladers blieb unverletzt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Ising, Seebruck und Truchtlaching mit insgesamt etwa 35 Einsatzkräften. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Obing konnte bereits auf der Anfahrt wieder umdrehen. Die Schadenshöhe konnte vor Ort noch nicht beziffert werden. Die Polizei aus Traunstein hat den Vorfall aufgenommen.

FDL/BeMi/jv

Kommentare