Seeon-Seebruck beschließt Haushalt 2018

Gemeinde weiter schuldenfrei - Rücklagen für Rathausneubau

+
Die Gemeinde Seeon-Seebruck muss auch 2018 keine Kredite aufnehmen. 
  • schließen

Seeon-Seebruck - Alle Jahre wieder: In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurde der Haushalt für das laufende Jahr beschlossen. Wir haben die Zahlen für Sie:

Der Haushalt wurde vom Gemeinderat einstimmig beschlossen. Bürgermeister Bernd Ruth präsentierte Haushaltsplan, Haushaltssatzung, Stellenplan (jeweils 2018) sowie Finanzplan von 2018 bis 2021.  

Die Finanzlage sei in der Gemeinde weiterhin stabil. Im Haushaltsentwurf 2018 sind keine Kreditaufnahmen vorgesehen, Schulden insoweit keine vorhanden. Im Finanzplan schlagen sich vor allem die größeren Baumaßnahmen der nächsten Jahre wie beispielsweise der Rathausneubau in Seebruck, der Bau eines neuen Hochbehälters für die Wasserversorgung Seeon sowie der Bau eines neuen Feuerwehrhauses in Seeon nieder.

Der Haushalt 2018 in Zahlen: 

  • Verwaltungshaushalt 10.135.064 Euro
  • Vermögenshaushalt 6.002.689 Euro
  • Gesamthaushalt 16.137.753 Euro

Die Ausgaben des Vermögenshaushalts setzen sich aus Baumaßnahmen (3.607.380 Euro), dem Grunderwerb (555.500 Euro), Zuweisungen und Zuschüssen (1.598.600 Euro), dem Erwerb von beweglichen Anlagevermögen (175.400 Euro), der Zuführung an Rücklagen mit Sonderrücklage Abwasser (65.809 Euro) zusammen. 

Die Einnahmen des Vermögenshaushalts setzen sich aus Anlage und Grundstücksveräußerungen (1.198.200 Euro), Zuwendungen, Zuschüssen und Spenden (1.979.000 Euro), der Zuführung vom Verwaltungshaushalt (1.217.442 Euro), der Zuführung Sonderrücklage Abwasser (45.319 Euro) und der Entnahme aus der Rücklage aus dem Ergebnis 2017 (1.314.000 Euro) sowie aus Beiträgen (248.728 Euro) zusammen. 

Die größeren Einnahmen im Verwaltungshaushalt kommen mit 2.870.000 Euro aus dem Anteil der Einkommenssteuer, mit 862.196 Euro aus Schlüsselzuweisungen, aus der Gewerbesteuer mit 1.450.000 Euro sowie aus der Grundsteuer A (55.000 Euro) und der Grundsteuer B (530.000 Euro). 

Größere Ausgaben und Investitionen: 

  • Kreisumlage: 2.478.470 Euro
  • Gewerbesteuerumlage: 300.000 Euro
  • Betriebskostenumlage Abwasserbeseitigung an AUV Chiemsee: 301.300 Euro
  • Investitionskostenumlage an Abwasser- und Umweltverband: 148.100 Euro
  • Rathausbau anteilig 600.000 Euro
  • Bau eines Löschwasserbehälters Gewerbegebiet Seebruck 348.000 Euro
  • Fassadensanierung Schule 120.000 Euro
  • Umbau Strandbad anteilig 200.000 Euro
  • Gemeindliche Straßenbaumaßnahmen 520.000 Euro
  • Erschließung Gewerbegebiet Seeon anteilig 260.000 Euro
  • Geh- und Radweg, Restkosten Kreisverkehr Malerwinkl, Geh-Radweg- Maisham Roitham, etc. 335.000 Euro
  • Breitbandversorgung 1.190.000 Euro
  • Bauliche Maßnahmen Abwasser, Kanal 200.000 Euro
  • Bauliche Maßnahmen an der Wasserversorgung Seeon 196.500 Euro

Rücklagen: 

  • Ergebnis des Jahresabschluss 2017 1.514.068 Euro
  • Vorhandene Mindestrücklage 100.000 Euro 
  • Rücklage zum Rathausbau 1.500.000 Euro 
  • Sonderrücklage Abwasser 148.487 Euro
  • Gesamtstand zu Beginn des Haushaltsjahres 3.262.555 Euro

Voraussichtliche Änderungen im Jahresverlauf 2018: 

  • Entnahme aus dem Ergebnis Vorjahr 1.514.068 Euro
  • Aufstockung Rücklage Rathausbau um 200.000 Euro auf 1.700.000 Euro
  • Aufstockung Sonderrücklage Abwasser um 45.319 Euro 

mb

Zurück zur Übersicht: Seeon-Seebruck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser