Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alzbrückensperrung in Seebruck

Kostenlose Parkflächen für Pendler

Parkzonen Seebruck.
+
Parkzonen Seebruck.

Ab dem 15. November ist die Alzbrücke in Seebruck für den motorisierten Verkehr gesperrt. Für viele Arbeitnehmer eine echte Herausforderung im Hinblick auf den täglichen Arbeitsweg. Die Gemeinde sucht nun nach Lösungen, um den Bürger*innen die Bauphase zu erleichtern, zum Beispiel mit kostenlosen Parkplätzen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Seeon-Seebruck - Fast ein Jahr kann die Alzbrücke in Seebruck nicht mit dem PKW überquert werden. Lediglich zu Fuß oder mit dem Rad kann über einen Behelfssteg das andere Fluss-Ufer erreicht werden. Eine starke Beeinträchtigung, vor allem für die vielen Pendler der Gemeinde. Bürgermeister Martin Bartlweber zeigt Verständnis: „Die Sanierung der Brücke ist absolut notwendig. Aber es ist schon eine organisatorische Herausforderung auf dem täglichen Arbeitsweg. Und natürlich machen wir uns viele Gedanken, wie wir die Menschen hier unterstützen können.“

Deshalb wurde die verwaltungsinterne Arbeitsgruppe „Sperrung Alzbrücke“ gegründet. Hier wird intensiv nach schnell umsetzbaren Erleichterungen in der langen Bauphase gesucht. Mit der Bereitstellung von kostenlosen Parkplätzen soll als erste Maßnahme den Seebrucker Anwohner*innen geholfen werden, die außerhalb der Gemeinde arbeiten. Auch Arbeitnehmer, die nach Seebruck reinfahren, können diese Parkplätze nutzen.

Die Gemeinde stellt Parkberechtigungsscheine für die Parkflächen aus. Den zugehörigen Antrag bekommen Interessierte direkt im Rathaus oder auf der Internetseite der Gemeinde zum Download: www.seeon-seebruck.de/alzbruecke-seebruck. Mit dem Parkberechtigungsschein kann man entweder die Parkflächen Zone Ost oder Zone West nutzen. Die Berechtigung gilt nicht für beide Seiten und es gibt keine festen Parkplatznummern.

Pressemitteilung Gemeinde Seeon-Seebruck

Kommentare