Baugrube in Seeon-Seebruck

Es rührt sich was beim Rathaus-Neubau

+
Baugrube wo das spätere Rathaus stehen wird. Der Bauausschuss Seeon-Seebruck um Bürgermeister Bernd Ruth (Vierter von links) machte sich ein Bild von der Lage vor Ort. 
  • schließen

Seeon-Seebruck - Lange wurde diskutiert, der Altbau schließlich abgerissen, nun kommt der Neubau peu à peu ins Rollen - der aktuelle Sachstand zum Rathaus in der Ortsmitte:

Rathaus-Neubau: Arbeitskreis statt Ausschuss

Bei einem Ortstermin machten sich die Mitglieder des Bauausschusses Seeon-Seebruck am frühen Montagabend des 5. Februar ein Bild von der Lage in der Römerstraße 10

Gemeindeverwaltung und Gemeinderat sind aktuell in Seeon-Roitham zu finden. 



Zugegeben, viel ist noch nicht zu sehen vom neuen Rathaus, aber zumindest der Standort des künftigen Gebäudes ist deutlich durch Bauzäune gekennzeichnet. An den Zäunen prangt neuerdings eine Information, wo die Gemeindeverwaltung Seeon-Seebruck aktuell zu finden ist, "denn an den Ausweichort Seeon-Roitham denken viele Bürger noch nicht", schmunzelte Bürgermeister Bernd Ruth mit einem Blick auf die Grube. 

"Auf jeden Fall besser als in Containern zu tagen", ergänzte Bauausschuss-Mitglied Stefan Berger grinsend. 

Und sonst? Eine Baugrube und ein Bohrer. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt führen Arbeiter Probebohrungen für eine Grundwasseruntersuchung an dem Standort für das geplante Rathaus durch. Rund elf Meter seien bereits untersucht worden - unauffällig

Zudem sollen die Bohrungen Hinweise auf ein späteres alternatives und dennoch geeignetes Heizsystem durch eine mögliche Wärmepumpe liefern. 

Die nächsten Schritte in Seeon-Seebruck

Die Baugrube in der Römerstraße 10. 


Der grobe Fahrplan für die Zeitschiene stehe laut Bauamtsleiter Josef Heiß bereits. Nach den Wasserbohrungen stünden archäologische Bodengrabungen an. Erst wenn diese abgeschlossen seien, trete der Werksplan in Kraft auf die Ausschreibungen folgen. 

Ist ein Architekt für die technische Umsetzung gefunden, könnte das Bauprojekt im Herbst 2018 starten. Das große Ziel des Ausschusses: den Keller unbedingt noch vor dem Wintereinbruch fertig stellen. 

mb

Zurück zur Übersicht: Seeon-Seebruck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser