Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

46 Teilnehmer präsentierten stolz ihre Schätze

Regionaltreffen des Mercedes-Benz R/C107 SL-Clubs im Segelhafen Seebruck

Erster Bürgermeister Martin Bartlweber und Hans Träg im Oldtimer
+
Erster Bürgermeister Martin Bartlweber und Hans Träg im Oldtimer

Am Sonntag, den 25. Juli, tummelten sich zahlreiche Oldtimer auf dem Parkplatz des Segelhafens in Seebruck.

Seeon-Seebruck - Zum 8. südostbayerischen Regionaltreffen des Mercedes-Benz R/C107 SL-Club konnte Hans Träg wegen der Pandemievorschriften nur Clubmitglieder und nicht wie sonst öffentlich einladen. Von denen haben aber 46 das Angebot genutzt ihr Cabrio oder Coupé der Baureihe 107 auszustellen. Die „107er“ wurden von 1971 bis 1989 gebaut und sind jetzt gesuchte Oldtimer. Viele Besitzer sind im Club organisiert, der in seinen Regionaltreffs zu Gemeinschaftsveranstaltungen einlädt und technische Hilfe anbietet. Im Regionaltreff (PLZ) 83 sind über 60, deutschlandweit über 5000 Mitglieder registriert. Damit ist er der größte baureihenbezogene Mercedes-Club.

Der gemeindliche Segelhafen Seebruck ist ein exklusiver Veranstaltungsort. Die weißen Segelboote im Hafen, die Mercedes-Oldtimer, der Blick auf den Chiemsee, das Panorama der Chiemgauer Alpen als Kulisse und die Terrasse des gastlichen Hafenwirts unterstreichen das.

Bei einem Rundgang hob Erster Bürgermeister und Hausherr Martin Bartlweber die wirtschaftliche Bedeutung für die Gemeinde und die partizipierenden Gewerbebetriebe hervor und ließ sich von Hans Träg über die ausgestellten Fahrzeuge informieren.

Die Touristinformation hatte für die Clubmitglieder ein Infoblatt mit einem Vorschlag für einen ortsnahen Kulturspaziergang ausgearbeitet, der zu interessanten Kunstwerken von Angerer dem Jüngeren, Robert Mayer, Hermann Hollweck und Heinrich Kirchner und den Relikten aus der Römer- und Keltenzeit führte.

Nachdem unerwartet das schöne Sommerwetter anhielt, machten fast alle die angebotene Nachmittagsausfahrt nach Babensham bei Wasserburg am Inn mit und ließen den Tag gemeinsam schön ausklingen.

Pressemitteilung Mercedes-Benz R/C107 SL-Club

Kommentare