Pressemitteilung G.T.E.V. „Seerose“ Seebruck

G.T.E.V. „Seerose“ spendet 1700 Euro an Irmengard-Hof

Toni Mayer, Gerhard Foitzik und Sepp Mayer vor dem Irmengard-Hof Mitterndorf.
+
Von links nach rechts: Toni Mayer, Gerhard Foitzik und Sepp Mayer.

Seeon-Seebruck - Coronabedingt konnte die alljährliche Übergabe der Erlöse aus der „Glopfasinga“-Aktion der Seebrucker Trachtler dieses Mal erst spät erfolgen. Aber nun war es endlich soweit.

An 2 Terminen im Dezember ließen die Seebrucker Nachwuchstrachtler zusammen mit den Aktiven des Vereins den alten Brauch des Glopfasingens aufleben. Dabei konnten sage und schreibe 1700 Euro an Geldspenden gesammelt werden, welche nun zu 100% einem gemeinnützigen Zweck zu Gute gekommen sind. Da es dem Trachtenverein G.T.E.V. „Seerose“ Seebruck ein großes Anliegen ist, Menschen, bzw. Organisationen in der Region zu unterstützen, wurde die stattliche Summe an den Irmengard-Hof in Mitterndorf gespendet.


Herr Foitzik von der Björn-Schulz Stiftung hieß die Vertreter des Vereins, Vorplattler Sepp Mayer und Jugendleiter Toni Mayer, auf dem Irmengard-Hof willkommen und freute sich sehr. Aber auch die beiden Seebrucker waren hoch erfreut den Spendescheck an eine so wichtige Einrichtung zu überreichen. Denn auf dem Irmengard-Hof werden schwerst erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, sowie deren Familien betreut. Ihnen wird somit ermöglicht, gemeinsame Zeit fernab des Krankenhauses und des sonst so bedrückenden Alltags zu verbringen.

Pressemitteilung G.T.E.V. „Seerose“ Seebruck

Kommentare