Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Cyber Security im Rathaus Seeon-Seebruck

Verwaltungsmitarbeiter schließen Fortbildung erfolgreich ab

Übergabe Zertifikat Sicherheitsbeauftragter Claus Hofmann und 1. Bürgermeister Martin Bartlweber.
+
Übergabe Zertifikat Sicherheitsbeauftragter Claus Hofmann und 1. Bürgermeister Martin Bartlweber.

Datensicherheit steht in der Gemeinde Seeon-Seebruck stark im Fokus. Die Verwaltung ist stets aktiv, um die vielen empfindlichen Daten der Bürger*innen zu schützen. Die digitalen Angriffe werden von Jahr zu Jahr professioneller und damit auch weniger leicht zu erkennen. Jetzt haben alle Verwaltungsmitarbeiter ein Online-Training absolviert, das die Teilnehmer gegen Cyberkriminalität wappnet.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Seeon-Seebruck - „Als Gemeinde verwalten wir Daten, die im Internet von großem Wert sind. Somit stehen wir immer wieder im Fokus der Cyberkriminalität“, sagt Bürgermeister Martin Bartlweber. „Wir hier in der Gemeinde haben schon immer viel getan, um die eigene Cybersicherheit aufrecht zu erhalten. Deshalb bekamen wir auch 2021 durch das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) das Cybersicherheits-Siegel für weitere zwei Jahre verliehen. Nachdem sogenannte Trojaner mit angehängter Schadsoftware auch schon umliegende Gemeinden lahmgelegt haben, war es für uns sehr wichtig, dass alle Mitarbeiter mit dem Online-Training fit gemacht werden, so dass auch die trickreichsten Cyberangriffe kaum eine Chance haben.“

Die Schulung zur Cyber Sicherheit bestand aus Informationen und praktischen Beispielen, wie man gefährliche E-Mails erkennen und filtern kann. So gilt es zum Beispiel einige Grundregeln zu beachten. Oftmals haben gefälschte Mails eine ungenaue Formulierung im Betreff oder unerwartete Anhänge. „Unsere Technik kann noch so gut sein, am Ende entscheidet aber immer noch der jeweilige Mensch, ob eine E-Mail geöffnet wird oder nicht. Deshalb war es wichtig, allen Mitarbeiter*innen möglichst viel Werkzeug an die Hand zu geben, damit sie eventuelle Angriffe erkennen und auch wissen, was zu tun ist.“ Alle Mitarbeiter haben die Online-Fortbildung erfolgreich absolviert. Aus diesem Grund hat nun Claus Hofmann, Informationssicherheitsbeauftragter des Landratsamtes Traunstein an das Gemeindeoberhaupt das offizielle Zertifikat übergeben. „Ich danke allen Mitarbeiter*innen für ihre engagierte Teilnahme“, so der Bürgermeister. „Natürlich ruhen wir uns auf dem Erfolg nicht aus. Wir werden uns auch zukünftig immer stark für die Datensicherheit hier im Rathaus einsetzen, so dass alle Bürger*innen wissen, ihre Daten sind hier in guten Händen.“

Pressemitteilung Gemeinde Seeon-Seebruck

Kommentare