Polizeiautos und bewaffnete Beamte

Darum war die Polizei am Mittwoch in Ischl bei Seeon

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Seeon-Seebruck - Mittwochmittag kam es in Ischl bei Seeon-Seebruck zu einem Polizeieinsatz. Hierbei handelte es sich um die Suche nach einer flüchtigen Person.

Mittwochmorgen erreichte die Redaktion eine Anfrage, warum es Dienstagmittag zu einem Polizeieinsatz in Ischl, Gemeinde Seeon-Seebruck gekommen sei. Dem Augenzeugenbericht eines Lesers zufolge befanden sich mehrere Polizeiautos auf Höhe des Ischler Friedhofs. Wenig später wurden bewaffnete Beamte beim Verlassen einer alten, verlassenen Ruine beobachtet. 

Auf Nachfrage von chiemgau24.de äußerte die Polizei Trostberg, dass es sich bei dem Einsatz um die Suche nach einer Person gehandelt hätte, welche später auch gefunden worden sei. Zwei Beamte seien vor Ort gewesen. Keine Auskunft gab die Polizei darüber, weswegen die Person gesucht wurde.

Leserreporter:

Die ersten Hinweise zu diesem Artikel haben uns unsere Leser geschickt! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht.

Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Seeon-Seebruck

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser