Seit 465 Jahren ist "Aschau a Schau"

+

Aschau - Bereits seit 456 Jahren ist der Aschauer Markt die Schau schlechthin. Und auch in diesem Jahr war wieder einiges geboten. Aber sehen Sie selbst:

Im Jahr 1555 war es Bayern-Herzog Albrecht, der dem damaligen Inhaber der Herrschaft Hohenaschau Pankraz von Freyberg gestattete, einen Jahrmarkt von Mauerkirchen an den Sitz seines Gerichts nach Aschau zu verlegen.

In der Urkunde anlässlich der Verleihung des Marktrechtes heißt es unter anderem: „Von Gottes Genaden ist  heut dato vor uns erschienen, unser Hofmaschalckh Rath und lieber getreuer Pangratz von Freyberg zu Aschaw und Wildenwarth, und hat uns underthonigklich zu erkhennen geben, dass alle Wahren und Pfennwerdt zu den gewondlichen Jar und Wochenmarkhten zu offnem faillen Khauf gebracht werden sollen.....geschehen inn unser Statt Munchen, den ersten Tag des Monats Augusti, von Christi unsers Erlösers und Seligmachers Geburde, im fünfzechen hundert und funfunndfunftzigisten Jar“.

Markt in Aschau

Seither wird ohne Unterlass in Aschau der Markt gehalten. Er ist ein Inbegriff für die Aschauer, Prientaler, Chiemgauer und Gäste sowie ein ausgesprochen beliebter Treffpunkt geworden.  

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser