Solarpark soll heuer schon Strom produzieren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bis zum 31. Dezember soll der Solarpark in Bernau schon Strom erzeugen.
  • schließen

Bernau - Im Gemeinderat wurden jetzt die letzten Weichen für den Bau des neuen Solarparks in Bernau gestellt. Noch in diesem Jahr sollen die Module in Betrieb genommen werden.

Der Solarpark in Bernau ist nun endgültig beschlossene Sache. Am Donnerstag wurde im Gemeinderat der Bebauungsplan aufgestellt und die Änderung des Flächennutzungsplans entschieden. Vorher musste allerdings noch über die Stellungnahmen der Bevölkerung aus der öffentlichen Auslegung diskutiert werden. Vier Wochen hatten Kritiker des Projekts Zeit, der Gemeinde ihre Bedenken mitzuteilen.

Unter anderem monierte der Bauernverband dabei die Entnahme der Fläche aus der landwirtschaftlichen Produktion. Die 20.000 Quadratmeter große Wiese am Bernauer Berg, auf der die Module aufgestellt werden sollen, stehe dadurch nicht mehr für die Landwirte der Region zur Verfügung, so das Argument. "Für andere Projekte zur Energie-Gewinnung werden teilweise viel größere Flächen benötigt", erwiderte Bürgermeister Klaus Daiber in der Sitzung. Ein weiterer Kritikpunkt zweier Nachbarn des Grundstücks war die Blendwirkung durch die Module. Laut Daiber extistiere aber so eine Blendwirkung nicht, weil die Nutzungsfläche schlichtweg höher gelegen sei, als die Straße.

Lesen Sie auch:

Durch den neuen Solarpark sollen künftig zirka 980.000 Kilowattstunde (kWh) Strom pro Jahr erzeugt werden. "Dadurch können wir zirka 300 Haushalte mit Strom versorgen", so Projektleiter Stefan Hartmann. Doch bevor es ans Aufstellen der Module gehen kann, müssen die Beschlüsse aus dem Bernauer Gemeinderat nun erstmal an das Landratsamt weitergeleitet werden. "Am Montag kann dann mit dem Bau begonnen werden", meinte Daiber. Bis zum 31. Dezember soll der neue Solarpark dann in Betrieb genommen werden.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser