Sommernachtsfest der Seebrucker Feuerwehr

+

Seebruck - Das alljährliche Sommernachtsfest der FFW Seebruck lockte heuer rund 600 Besucher an den Chiemsee-Strand zwischen Wasserwacht und Dampfersteg und ließ keine Wünsche offen.

„Alles ist perfekt gelaufen, die Gäste sind zufrieden und wir haben alles verkauft“, freute sich der Erste Vorstand und Festleiter Franz Heistracher am späten Abend und war sichtlich stolz auf seine fleißigen Feuerwehrkollegen, „die immer alles für den Verein geben“. Während er dies an Land sagte, herrschte nebenan auf dem voll besetzten Partyfloß Hochbetrieb. Dort ging es so feucht-fröhlich zu, dass der ein oder andere Gast auch ohne Wellengang seekrank wurde. Die für Mitte Juli ziemlich frischen Temperaturen fielen derweil kaum ins Gewicht, denn mit fetziger Partymusik heizte man den dicht gedrängten, bestens gelaunten Besuchern ordentlich ein.

Eine optische Attraktion war die rund 25 Meter hohe Wasserfontäne, die in der Abendsonne und mit nächtlicher Beleuchtung besonders schön funkelte und glitzerte. Zum Träumen, Chillen und Flirten lud das imposante Feuer ein, das einige Meter vom Strand entfernt auf dem Wasser brannte. Den ganzen Abend sorgten die emsigen Feuerwehrler dafür, dass es Jung und Alt an nichts fehlte. Wie es hieß, soll ein Großteil des Erlöses der Jugendarbeit zugutekommen. Vor einigen Wochen hätte man das Fest noch unter Wasser austragen müssen. Die Fluten des Jahrhunderthochwassers hatten sich aber zum Glück rechtzeitig zurückgezogen.

mmü

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser