Spende an die Bürgerhilfsstelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Übersee - Der Erlös von 700 Euro, welcher beim Benefizkonzert zu Ehren der „Heiligen Elisabeth“ eingespielt wurde, fungiert als Spende für die Bürgerhilfsstelle.

Die Heilige Elisabeth steht sinnbildlich für tätige Nächstenliebe: während ihrer kurzen Lebenszeit von 24 Jahren hat sie sich stark für Arme und Hilfsbedürftige eingesetzt. Diesen Einsatz für Bedürftige haben Lisbeth Genghammer und Lisi Huber zusammen mit dem Verein „Aufgspuit und Gsunga“ aus Hammerau zum Anlass genommen, zu Ehren der Heiligen Elisabeth ein Benefiz-Konzert im Gasthof „d`Feldwies“ Übersee zu organisieren. Bei freiem Eintritt waren rund 200 Zuhörerinnen und Zuhörer der Einladung zum Konzert am Namenstag der Patronin, am 19. Oktober, gefolgt.

Für die musikalische Gestaltung sorgten die Weißochara Saotnmusi, die Unterreitfelder Sängerinnen, die Geschwister Schabmair, die Mitterbicher Zithermusi und die Elstätzinger Musikanten als Mitwirkende. Durch das Programm führte Hansl Auer, 1. Vorsitzender vom Verein „Aufgspuit und Gsunga“ als Sprecher. Den Erlös in Höhe von 700 Euro überreichte Musikschullehrerin Lisbeth Genghammer jetzt an Florian Seestaller von der Bürgerhilfsstelle am Landratsamt Traunstein. Das Geld kommt einer hilfsbedürftigen Familie zu Gute, deren Kind schwer krank ist.

Pressemitteilung Cornelia Remmel

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser