Streusalz wird knapp

Prien - Mit rutschigen und vereisten Straßen müssen jetzt die Autofahrer in und um Prien rechnen. Der Grund: Das Streusalz wird knapp.

Wie der gemeindliche Bauhof jetzt mitteilte, wird das Streusalz für den Winterdienst in Prien langsam knapp. Eine Nachbestellung beziehungsweise -lieferung sei aufgrund der übergroßen Nachfrage bei den Salzlieferanten derzeit nicht möglich. "Bis zur Entspannung dieses Lieferproblems wird der Winterdienst in Prien deshalb nur mehr auf den Hauptstrecken, in Kreuzungsbereichen und Steigungen Salz- beziehungsweise Streumaterial einsetzen", teilte die Gemeindeverwaltung mit.

re/Chiemgau-Zeitung

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser