Sturmwarnung macht Winterpause

Prien/Traunstein - Ab dem 31. Oktober macht der Sturmwarndienst Winterpause. Stattdessen werden Sturmwarnanlagen bis zum 1. April als Nebelleuchten verwendet.

Ab 31. Oktober wird der Sturmwarndienst am Chiemsee sowie am Waginger und Tachinger See bis 1. April eingestellt.

Am Chiemsee werden die Sturmwarnanlagen in Prien, auf der Herreninsel und auf der Fraueninsel wie in den vergangenen Jahren als Nebelleuchten verwendet. Diese Hilfe für die Schifffahrt hat sich in den letzten Jahren sehr gut bewährt.

Pressemitteilung der Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser