"Kinder-Casting" war großer Erfolg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Der Aufstieg der "Damen 40" in die Kreisklasse 1 und die große Resonanz auf das "Kinder-Casting" zur Nachwuchswerbung waren zwei der wichtigsten Ereignisse im Jahr 2011 des Tennisclubs (TC) Prien.

In der Jahreshauptversammlung zog die Vorstandschaft jetzt Bilanz.

Viele Mädchen und Buben seien zum "Kinder-Casting" ins Eichental gekommen, um einfach mal Tennis-Club-Luft zu schnuppern und das Spiel mit den Filzbällen auszuprobieren, erinnerte Vorsitzende Gigi Langl. Bereits zum zweiten Mal hatte Jugendwart Helmut Kuhn diesen Schnuppertag organisiert.

Im Jahresrückblick durfte auch der Ausflug von 35 Clubmitgliedern nicht fehlen, die nach Novigrad in Kroatien gereist seien, um zu trainieren.

War im Frühjahr 2011 noch der kommissarische Platzwart Christoph Zöbl "relativ spontan" mit sehr vielen Helfern ausgerückt, um die Plätze nach der Winterruhe wieder instand zu setzen, konnte Langl nun im "Bayerischen Hof" die beiden neuen Platzwarte Christian Bulander und Jakob Kurzeder vorstellen, die sich nun abwechselnd um die Plätze kümmern.

Die Vorsitzende informierte die Mitglieder, dass die Vorstandschaft beschlossen habe, die Plätze eins bis vier professionell instand setzen zu lassen. Die anderen drei Plätze seien in einem guten Zustand, so Langl.

An Ostern soll die Saison eröffnet werden und am Montag, 16. April ist ein Clubabend für Eltern und Kinder geplant.

Mit 238 Mitgliedern halte sich der Verein schon seit einiger Zeit immer auf dem gleichen Niveau, was Langl im Grunde positiv wertete, weil kein Abwärtstrend erkennbar sei. Sie dankte nicht nur den engagierten Mitgliedern, sondern auch der Marktgemeinde für die Sportförderung.

In seinem Grußwort würdigte Bürgermeister Jürgen Seifert die Jugendarbeit des Vereins. Nirgendwo könne man mehr soziales Verhalten und Verantwortung lernen, als durch Engagement in einem Verein.

Über die Erfolge der "Damen 40", verbunden mit dem Aufstieg in die Kreisklasse 1, berichtete Sportwartin Monika Tyroller. Auch die "Damen 30" schafften zwei Siege und kamen so in der Bezirksliga auf den vierten Platz.

Heuer gebe es aber keine "Damen 30" mehr, weil es nicht mehr genügend Spielerinnen gebe.

Für die "Herren 30" sei der Aufstieg schon zum Greifen nah gewesen, leider habe es am Ende nicht gereicht.

Mit Bedauern erinnerte Tyroller daran, dass die Mixed-Clubmeisterschaften 2011 mangels Spielern ausgefallen waren.

"2011 war eine tolle Saison", zitierte Schriftführerin Ildiko Kasa stellvertretend aus dem Bericht des verhinderten Jugendwarts Helmut Kuhn. Bei den Junioren (U18) wurde Manuel Niederhafner Clubmeister, Fabio Kuhn siegte bei den Knaben (U 14) und bei den Mädchen Julia Langl. Tommy Reck hatte bei den Jüngsten die Nase vorn.

Nach dem Kassenbericht von Hans Krämer nutzte Kassenprüfer Laurent Westermeyr den Moment und forderte die Versammlung auf, wieder mehr Mitglieder zu werben.

daa/Chiemgau-Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser