Tolle sportliche Leistungen gezeigt

+
Nicola Becher-Küblböck ist die neue Zweite Vorsitzende. Foto Berger

Prien - 2009 war ein überaus erfolgreiches Jahr für den Turn- und Sportverein aus Prien. Adrian Kulisch wurde im Judo deutscher Meister, Badmintonspielerin Barbara Bellenberg belegte in der deutschen Rangliste im Mixed den ersten Platz.

Prien - In der Jahreshauptversammlung am Donnerstag im "Bayerischen Hof" berichtete Roland Voggenauer, als Beisitzer für die Statistik zuständig, von einem Anstieg der Mitglieder. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen habe im vergangenen Jahr um sechs Prozent, die der Erwachsenen um 3,6 Prozent zugenommen. Damit habe der TuS derzeit 1976 Mitglieder, so Voggenauer. Besonders die größte Sparte, die Turnabteilung habe einen deutlichen Zuwachs verbuchen können.

In seinem Rüchblick auf das vergangene Jahr sagte Vorsitzender Peter Kapfer, dass sich der TuS mit 120 abgelegten Sportabzeichen unter den Vereinen mit über 1500 Mitgliedern den ersten Platz gesichert habe. In diesem Zusammenhang lobte er besonders Ingrid Ziegmann, die sich sehr engagiere - unter anderem auch im Rahmen der Belegung der Hallen. Kapfer freute sich auch über die gute Zusammenarbeit mit den Schulleitern.

Christian Fellner berichtete, dass die Badminton-Abteilung 2009 einen deutschen Meistertitel und den Aufstieg beider Aktivenmannschaften gesichert habe. Barbara Bellenberg sei aufgrund ihrer Erfolge für Deutschland auch beim "Danish Junior" mit dabei gewesen, berichtete Fellner. Leider nicht geklappt habe der Auftieg für die erste Mannschaft beim Fußball, informierte Florian Tatzel. Optimistisch zeigte er sich jedoch mit dem Blick auf den aktuellen fünften Platz.

Über einen Aufstieg konnte sich dagegen die zweite Herrenmannschaft im Handball freuen, die es in die erste Bezirksklasse schaffte, wie Frank Hager berichtete. Besonders erfreut zeigte sich Hager auch über die hervorragende Unterstützung durch den Handball-Förderverein, der nun schon seit drei Jahren bestehe.

Mit Adrian Kulisch stelle die Judo-Abteilung einen deutschen Meister, freute sich Ferdinand Grätz. Die Sportfreunde "40 plus" will die JuJutsu-Abteilung in der Zukunft vermehrt ansprechen, berichtete Bernhard Weiser. "Wir wollen ein Erwachsenen- und Seniorentraining aufbauen." Alle ihre Ziele erreicht habe die Tischtennisabteilung, die derzeit 109 Mitglieder habe, führte Ernst Dittmar aus.

"Wir sind ganz groß im Basketball eingestiegen", stellte Ingrid Feßler für die Turnabteilung fest. Nun sei man auf der Suche nach einem zweiten Trainer. Nicola Becher-Küblböck stellte die neue Akrobatik-Truppe vor, die im letzten Jahr schon bei der Sportlerehrung der Gemeinde aufgetreten sei. "Der glatte Wahnsinn" sei die Erfolgsgeschichte der Trampolinabteilung, die 2009 neun Gaumeistertitel geholt habe.

Als "absolut positiv" wertete Bürgermeister Jürgen Seifert die Arbeit des TuS. Nirgends sei die finanzielle Unterstützung der Gemeinde besser angebracht als bei der Jugendarbeit des TuS.

Die Neuwahlen leitete Sportreferent Alfred Schelhas. Einstimmig per Akklamation wurden Vorsitzender Peter Kapfer, Schatzmeisterin Birgit Feßler, Schriftführer Klaus Kolezko und die vier Beisitzer Thomas Breitrainer, Roland Voggenauer, Ingrid Ziegmann und Christian Türck wiedergewählt. Judith Schmidbauer kandidierte aus beruflichen Gründen nicht mehr als Zweite Vorsitzende. An ihrer Stelle wurde Nicola Becher-Küblböck einstimmig gewählt.

Über die Ehrungen berichten wir noch gesondert.

daa/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser