Trachtler und Feuerwehrler packten an

+
Die aktiven Mitglieder der Feuerwehr Chieming und des örtlichen Trachtenvereins renovierten gemeinsam das alte Feuerwehrhaus am Ortseingang aus Richtung Laimgrub.

Chieming - Aktive Mitglieder der Feuerwehr Chieming und des örtlichen Trachtenvereins renovierten in enger Zusammenarbeit das alte Feuerwehrhaus bei der Kapelle am Ortseingang von Chieming aus Richtung Laimgrub.

Bereits 2008 hatte der Trachtenverein mit der Renovierung des Daches angefangen, 2009 erfolgte gemeinsam die Verputzung der Wände. Neu erstellt wurden die Sickergrube und die Entwässerung, berichtete Trachtenvorstand Georg Hunglinger. Anschließend wurden der Vorplatz gepflastert und das Haus angestrichen. Feuerwehr-Vorstand Max Lampersberger ergänzte, die heimische Künstlerin Carola Maurer habe den heiligen Florian auf der Vorderseite des renovierten Hauses gemalt.

Lampersberger wie auch Hunglinger bedankten sich bei den Firmen, die die Renovierung mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben und bei den aktiven Mitgliedern der Feuerwehr und des Trachtenvereins für die vielen Eigenleistungen.

Bürgermeister Benno Graf würdigte das ehrenamtliche Engagement der beiden Vereine. Das Haus, das der Gemeinde Chieming gehört, dient weiterhin der Aufbewahrung diverser Gerätschaften. "Dort sind die alte Feuerwehrspritze, das Heuwehr-Gebläse und die Bühne des Trachtenvereins bestens untergebracht."

oh/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser