Trachtler fördern ihren Nachwuchs

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Trachtler ehrten zahlreiche treue Mitglieder. Auf unserem Bild sind zu sehen (sitzend von links) Agnes Krumrey (30 Jahre Mitglied), Inge Rapp (30), Anton Harntasch (40), Gertraud Rappel (30), Hans Fischer (50) und Ingrid Oberberger (30) sowie (stehend von links) Vorstand Klaus Löhmann, Traudl (Gertraud) Huber (50), Manfred Scharf (30), Oskar Unterstrasser (30), Elisabeth Hartung (30) und Zweiter Vorstand Sepp Furtner.

Prien - Das 115. Vereinsjahr der Trachtler in Prien war kein lautes, aber ein gutes Jahr. Davon zeugte die von 94 Mitgliedern besuchte Jahresversammlung im Vereinsheim.

Hauptanliegen waren die Förderung der 53 Kinder und Jugendlichen sowie die Veranstaltungen mit den insgesamt 26 aktiven Dirndln und Buam.

Für heuer hat der 382 Mitglieder starke Verein noch vor, am Freitag, 12. November, um 19.30 Uhr mit einem Jugend-Hoagascht zusammen mit der Musikschule den musikalischen Nachwuchs zu fördern und am vierten Adventswochenende beim "Moar z'Bruck" ein Weihnachtsspiel aufzuführen.

Wie Schriftführerin Marianne Fischer in ihrem Jahresrückblick festhielt, waren der vierte Platz beim Gaufest in Grassau sowie das eigene Marktfest mit dem örtlichen Ski-Club Höhepunkte im Vereinsjahr. Ausflüge gingen unter anderem nach Südtirol, Kaltenberg und zur Landesgartenschau Rosenheim.

Bei einem Gesamtumsatz von rund 65000 Euro musste Kassier Peter Thaurer einen Verlust von 239 Euro hinnehmen, was aufgrund der stabilen Gesamtfinanzverhältnisse keine Problematik darstellte. Auch die jüngst vorgenommenen und ins nächste Vereinsabrechnungsjahr fallenden Kosten von rund 17000 Euro für investive Maßnahmen zugunsten einiger Verbesserungen in der Küche des Vereinsheimes können nach den Worten des Kassiers gut verkraftet werden.

Kassenprüfer Erwin Mrotzek sagte: "Unwahrscheinlich, was alles beim Priener Trachtenverein geleistet wird." Diese Aussage bestätigte sich dann auch in verschiedenen Berichten, die auch Zweiter Bürgermeisterin Renate Hof gefielen.

Vorplattler Peter Thaurer junior informierte über viele Veranstaltungen. Für 2011 sind unter anderem geplant eine Fahrt zur Grünen Woche nach Berlin und am Freitag, 7. Januar, ein Faschingskranzl unter dem Motto "Auf geht's zum Discounter-Kranzl".

Jugendleiterin Marianne Kollmannsberger berichtete vom Gaujugendtag des Chiemgau-Alpenverbandes in Reit im Winkl. 17 Paare der Trachtler aus Prien und Bernau haben ihren Angaben zufolge den "Neubeurer" getanzt. Brigitte Sperger gab bekannt, dass die Röckefrauen in nächster Zeit Ausflüge zum Advent nach Tüßling und nach Regensburg unternehmen und dass zum regelmäßigen Montagsbasteln im Trachtenheim jederzeit Interessierte willkommen sind.

Vorstand Klaus Löhmann erwähnte unter anderem die Planungen für eine Beteiligung an einer Ausstellung im Priener Heimatmuseum zum Thema "Prien entwickelt sich". Außerdem wollen die Trachtler im nächsten Jahr das 50. Wiedergründungsfest der Priener Gebirgsschützen, die 100-Jahr-Feier des Patenvereins Reit im Winkl und - in besonders großer Stärke - das Gaufest beim Nachbarn in Hittenkirchen besuchen.

Zweiter Vorstand Sepp Furtner gab bekannt, dass sich die Priener am nächstjährigen Leonhardiritt in Greimharting ganz stark beteiligen wollen. Denn 2011 werden es seinen Angaben zufolge genau 600 Jahre, dass in Greimharting der heilige Leonhard verehrt wird.

Treue Mitglieder geehrt

Löhmann und Furtner ehrten treue Trachtler: für 30 Jahre Mitgliedschaft Karl Ass senior, Elisabeth Hartung, Agnes Krumrey, Ingrid Oberberger, Inge Rapp, Gertraud Rappel, Manfred Scharf, Irene Schraml und Oskar Unterstrasser und für 40 Jahre Mitgliedschaft Toni Harntasch. Bereits 50 Jahre gehören Hans Fischer und Gertraud Huber dem Priener Trachtenverein an. Und auf gar 60 Jahre haben es bislang Simon Fritz und Klara Weiss gebracht. Alle Geehrten bekamen Urkunden.

hö/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser