Unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer

Motocross im Überseer Schlamm

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das vom Regen aufgeweichte Gelände bescherte den Motocrosslern eine wahre Schlammschlacht.

Übersee - "Geschmeidig - sportlich - fair": So lautete das Schlagwort zum dritten von vier Wertungsläufen des Chiemgau Cross Cup in Übersee.

Sportlich und fair liefen die Wettkämpfe mit insgesamt 94 Fahrern in dem abgeernteten und modellierten Maisfeld zwar ab. Von "Geschmeidigkeit" aber konnte keine Rede sein. Nach vorangegangenen und auch während des Rennens heftigen Regenfällen mutierte der Stoppelcross zu einer wahren Schlammschlacht. Doch die Teilnehmer - vor allem die Jugendlichen zwischen neun und 15 Jahren waren mit Feuereifer dabei - ließen sich von den ungünstigen Rahmenbedingungen nicht schrecken.

Und auch der Vorstand des "Allgemeinen Motor-Sport-Club" (AMSC) Übersee-Feldwies, Peter Schmiedeknecht, und Organisator Martin Heigenhauser wollten die Veranstaltung unbedingt durchziehen, nachdem die schon eine Woche zuvor witterungsbedingt abgesagt worden war.

Besonders erfreut waren die Verantwortungsträger darüber, dass insgesamt 55 Jugendliche unter 18 Jahren am Start waren. Von ihnen erzielten die Chiemgauer erfreulich gute Ergebnisse. "Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig und sinnvoll es wäre, für die Jugendlichen ein dauerhaftes Trainingsgelände einzurichten, damit sie ihren Sport in der Heimat ausüben können", betonte Heigen-hauser.

Die 94 Teilnehmer zeigten in insgesamt sechs Klassen ihr Können. Die Ergebnis im Einzelnen. Klasse 50 Kubikzentimeter (ccm): Eric Maier aus Marktl/Inn vor Elias Leitner aus Kirchanschöring und Lukas Strauß aus Bergen. Klasse 65 ccm: Niklas Sillaber vom AMSC Übersee vor Jannik Maier aus Österreich und Thomas Hiebl aus Teisendorf.

Mit 27 Fahrern war die Klasse 85 ccm die stärkste Jugendklasse: Julian Fleischer aus Frasdorf vor Luca Sillaber und Tommy Bayerschmidt-Rieder, beide vom AMSC Übersee. Weitere Überseer erreichten Plätze unter den besten Zehn: Luca Bauer (4. Platz), Andreas Heigenhauser (6.), Andreas Sedlmayer (7.) und Lukas Eckart (8.).

Klasse MX1: Georg Sturm aus Teisendorf vor Andreas Triffo aus Feldkirchen und Michael Kersten aus Schonstett. Klasse MX2 : Simon Buchstaller aus Ruhpolding vor Thomas Bauer aus Enzersdorf und Marco Kluge aus Oberding. Klasse MX3: Felix Irlacher aus Siegsdorf vor Georg Kötzinger aus Inzell und Stefan Lederbauer aus Bischofswiesen.

Die genauen Ergebnislisten sind unter www.amsc-uebersee.de zu finden.

vd/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser