Gemeinderat Übersee berät über Verkehrsproblematik an Feldwieser Bucht

Den Badebus soll es auch 2018 geben!

  • schließen

Übersee - Über die Verkehrsproblematik an der Feldwieser Bucht diskutierte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.

Überfüllte Parkplätze und Wildcamper mit Wohnmobilen am Strandbad - damit schlägt sich Übersee in den Sommermonaten herum. Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, wurden verschiedene Lösungsansätze vorgebracht. Ganzjährig Parkgebühren verlangen oder den Tagespreis erhöhen seien zwei Optionen, informierte Bürgermeister Marc Nitschke - laut Chiemgau-Zeitung - über ein Gespräch mit Anliegern und Gewerbetreibenden am Seeufer.

Einen weiteren Parkplatz oberhalb des Strandbads schlug Anton Stefanutti (Grüne) vor. Falschparker müsse man konsequent abschleppen, äußerte Margarete Winnichner (Grüne). Stefan Haneberg (ADfÜ) sprach sich für "Vernünftige Fluchtwege" aus, berichtet die Chiemgau-Zeitung. 

In einem Punkt waren sich die Gemeinderatsmitglieder zumindest einig: Den Badebus soll es auch 2018 geben! In der vergangenen Saison nützten 3.136 Gäste den kostenlosen Shuttleverkehr, der von Juni bis September im Schnitt täglich 112 Passagiere zum See brachte, so die Chiemgau-Zeitung weiter. Um die Zahlen in der kommenden Saison noch zu verbessern, schlug Winnicher vor, den Bus schon am Bahnhof zu bewerben.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie auf ovb-heimatzeitungen.de oder in Ihrer Chiemgau-Zeitung.

Schon im Februar 2016 suchte die Gemeinde eine Lösung für die Verkehrsproblematik am Strandbad.

Rubriklistenbild: © dpa/Montage

Zurück zur Übersicht: Übersee (Chiemgau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser