Nach Virusinfektion

Denguefieber überstanden: Klaus Steiner nimmt Arbeit wieder auf

+
CSU-Landtagsabgeordneten Klaus Steiner 
  • schließen

Übersee - Knapp ein Monat nachdem sich der CSU-Landtagsabgeordnete Klaus Steiner mit dem Denguefieber infiziert hatte, konnte der Politiker am Montag wieder seine Arbeit aufnehmen. 

Zuerst vermutete er eine einfache Grippe, aber als die Gleichgewichtsstörungen nicht besser wurden und er so gut wie nichts mehr essen konnte, ging er zum Arzt – gerade noch rechtzeitig, wie sich herausstellen sollte. „Meine Blutwerte waren katastrophal“, sagte Steiner. Noch ein, zwei Tage, und es hätten innere Blutungen gedroht, erfährt er später. „Es stand wohl wirklich Spitz auf Knopf.“ Sein Hausarzt schickte ihn sofort ins Traunsteiner Krankenhaus. 

Steiner nimmt erste Termine wieder wahr

Dort stellte sich heraus: Der Abgeordnete hatte sich, weil er in Indien von einer Mücke gestochen wurde,

mit dem Dengue-Erreger infiziert

. Mit Infusionen und Antibiotika konnte der CSU-Politiker stabilisiert werden. Vier Tage lang blieb Steiner im Krankenhaus, so lange peppten ihn die Ärzte wieder auf. „Das war kriegsentscheidend“, meint er.

Im Interview mit dem Radiosender bayernwelle.de, sagte Steiner er sei wieder bei 80 Prozent und werde ab Montagmorgen wieder erste Termine wahrnehmen. 

Wo hatte sich der CSU-Landtagsabgeordnete mit dem Dengue-Virus infiziert? 

Steiner war bis zur Konstituierung des neuen Landtags entwicklungspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion. Bis zum 2. November war er für eine fünftägige Reise in Indien, um sich dort ein Bild von Entwicklungsprojekten im Bundesstaat Karnataka zu machen und wirtschaftliche Beziehungen zu knüpfen. „Im Hotelzimmer gab es einige Stechmücken.“ So dürfte sich der Abgeordnete mit dem tückischen Fieber infiziert haben, das in schweren Fällen tödlich enden kann.

Besonders gefreut habe sich Steiner über die große Anteilnahme vieler Bürger und Weggefährten. Auch Ministerpräsident Söder habe ihm einen 
"Gute Besserungskorb" zugesandt. 

Zurück zur Übersicht: Übersee (Chiemgau)

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT