Diskussionen in Übersee

Kommt jetzt die Anleinpflicht im Bereich des Seeufers?

  • schließen

Übersee - Im Bereich des Chiemseeufers wurde sich vermehrt über freilaufende Hunde beschwert. Circa 100 Bürger haben nun im Gemeinderat beantragt, endlich etwas zu unternehmen. Die Federführung dafür hat Herbert Schmid übernommen.

In der jüngsten Gemeinderatssitzung sei ein Antrag gestellt worden, der sich vor allem auf einen brisanten Fall beziehe, bei dem ein frei herum laufender Kampfhundmischling auf ein Kind zugestürmt sei. Der Halter habe ihn in letzter Sekunde noch abhalten können, das Kind zu erwischen, wie das Traunsteiner Tagblatt berichtet.

Herbert Schmid, unter dessen Federführung rund 100 Bürger, den Antrag stellten, ist der Meinung, dass es nicht sein könne, dass sich Familien oder Kinder in ihrer Freizeit am See mit Pfefferspray oder Baseballschlägern bewaffnen müssen

Bürgermeister Marc Nitschke verwies auf eine Hundehalterverordnung aus dem Jahr 2012, die die Pflicht zum Anleinen von großen und auch Kampfhunden im öffentlichen Gemeindegebiet regele, so die Zeitung weiter.

Letztendlich sei der Gemeinderat einstimmig damit beauftragt worden, eine Prüfung der Leinenpflicht im kompletten Uferbereich durchzuführen, aber mit Einbeziehung von zuständigen Fachbehörden.

An welchen Seen und Bächen Sie mit Ihrem Vierbeiner gemeinsam schwimmen gehen können, hat die Redaktion in einer interaktiven Karte aufgeführt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Paul Zinken/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Übersee (Chiemgau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser