Trotz Vollbremsung in Pkw gekracht

Kradfahrer (65) wird bei Übersee schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Übersee - Am frühen Samstagabend ereignete sich im Gemeindebereich  auf der St 2096 an der Einmündung zu Almau ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad.

Der 29-jährige Autofahrer aus Reit im Winkl bog aus der dortigen Almauer Einmündung nach links auf die St2096 ab und übersah dabei ein aus Richtung Grassau kommendes Motorrad. Der Fahrer konnte trotz Vollbremsung nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Pkw hinten links zusammen.

Der 65-jährige Motorradfahrer, ebenfalls aus Reit im Winkl, wurde dabei so schwer verletzt, dass er mit dem Notarzt ins Klinikum verbracht wurde. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete ein unfalltechnisches sowie ein unfallanalytisches Gutachten an. 

Die Staatsstraße war für ca. drei Stunden zunächst einseitig, für ca. 60 Minuten total gesperrt. Die Feuerwehr Übersee war mit 15 Mann im Einsatz, um die Fahrbahn zu reinigen. Der Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt, am Motorrad entstand dabei Totalschaden.

Neben allen tätigen Ersthelfern vor Ort gilt ein besonderer Dank zwei jüngeren Personen, welche bis zum Abtransport des Verletzten die ganze Zeit eine Rettungsdecke als Sichtschutz hochhielten, als so manch schaulustiger Kfz-Lenker den Verkehr aufhielt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Übersee (Chiemgau)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser