Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landkreis Traunstein unterstützt mit einer Spende

Spendenübergabe an die LBV Umweltstation Wiesmühl-Übersee

Spendenübergabe an die LBV Umweltstation Wiesmühl-Übersee.
+
Spendenübergabe an die LBV Umweltstation Wiesmühl-Übersee.

Der Landkreis Traunstein unterstützt die Arbeit der Umweltstation in Wiesmühl-Übersee mit einer Spende von 5000 Euro. Landrat Siegfried Walch überreichte den Spendenscheck an Martina Mitterer (Leiterin der Umweltstation) und Walter und Irmi Gründl (Initiatoren der Umweltstation).

Die Mitteilung im Wortlaut:

Wiesmühl/Übersee - Seit vielen Jahren unterstützt der Landkreis Traunstein die Arbeit am Naturpavillon in Übersee. Mit der Ernennung zur Umweltstation wurde die Förderung verdoppelt. „Umweltbildung ist kein Geschäftsbereich, mit dem sich viel Geld verdienen lässt. Umso wichtiger ist die Förderung durch die öffentliche Hand.“, so Martina Mitterer. Landrat Siegfried Walch ist von dem Konzept der LBV Umweltstation überzeugt: „Der Umweltgarten leistet einen wichtigen Beitrag, um die Transformation unserer Gesellschaft hin zu einem nachhaltigen Lebensstil voranzubringen.“

In den vielen Veranstaltungen, die von Schulklassen, Kindergärten, Vereinen und interessierten Erwachsenen im Umweltgarten in Wiesmühl und am Naturpavillon besucht werden, legt der Umweltgarten einen großen Wert darauf, nicht nur Artenkenntnisse zu vermitteln. Die Teilnehmer sollen genauso für das feine Räderwerk der Natur begeistert werden und die Bedeutung einer intakten Natur für die Menschen hervorgehoben werden. Das ist Voraussetzung, um ins Handeln zu kommen und so auch zukünftigen Generationen eine lebenswerte Umwelt zu erhalten. Durch die Spende soll es weiterhin die Möglichkeit geben hochwertige Bildung an der LBV Umweltstation zu erleben.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Kommentare