Zwischen Übersee und Bad Reichenhall

Nächtliche Voll- und Teilsperrungen der A8 ab 16. September

Übersee/Bad Reichenhall - Die A8 wird Fahrbahnerneuerungsarbeiten ab 16. September bis voraussichtlich Ende September gesperrt.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Die Autobahndirektion Südbayern wird auf der Salzburger Autobahn von Montag, den 16. September bis voraussichtlich Ende September umfangreiche nächtliche Fahrbahnerneuerungsarbeiten durchführen. 

Dazu wird die Autobahn in der Nacht von Montag, den 16. auf Dienstag den 17. September in Fahrtrichtung Salzburg ab 19 Uhr auf eine Fahrspur reduziert und ab 20:30 Uhr an der Anschlussstelle Siegsdorf-Ost voll gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Siegsdorf-Ost aus der Autobahn ausgeleitet und über Bundesstraße B306 und B304 sowie die Staatsstraße 2103 über Piding und Aufham nach Piding umgeleitet. 

Gegen 6 Uhr wird die Umleitung aufgehoben und die Autobahn wird zunächst einspurig wieder frei gegeben. In den Nächten von Dienstag, den 17. auf Mittwoch, den 18. und von Mittwoch, den 18. auf Donnerstag, den 19. September wird die Fahrbahn in Fahrtrichtung Salzburg vor der Anschlussstelle Neukirchen ab 19:00 Uhr auf eine Fahrspur reduziert und ab 21 Uhr an der Anschlussstelle Siegsdorf-Ost voll gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Siegsdorf-Ost aus der Autobahn ausgeleitet und über die Umleitungsstrecke U6a zur Anschlussstelle Neukirchen geleitet. die Umleitungsstrecke U 91 zur Anschlussstelle Bad Reichenhall und dort wieder auf die Autobahn geleitet. 

Gegen 6 Uhr wird die Umleitung aufgehoben und die Autobahn wird zunächst einspurig wieder frei gegeben. In der Nacht von Donnerstag, den 19. auf Freitag, den 20. September werden an der Anschlussstelle Siegsdorf-Ost ab 19 Uhr die Aus- und Einfahrt in Fahrtrichtung Salzburg gesperrt. 

Der Verkehr auf der Autobahn wird in Fahrtrichtung Salzburg im Bereich der Anschlussstelle Siegsdorf-Ost auf eine Fahrspur reduziert. In Fahrtrichtung München gibt es an der Anschlussstelle keine Einschränkungen. 

Von Montagfrüh, den 23. September, bis Donnerstagabend, den 26. September wird die Autobahn im Bereich von zwei Brücken zwischen Grabenstätt und Übersee in beiden Fahrtrichtzungen durchgehend auf jeweils eine Fahrspur reduziert. 

Da die Arbeiten unter freiem Himmel stattfinden, kann es jederzeit zu kurzfristigen witterungsbedingten Verschiebungen oder Änderungen kommen. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Behinderungen und die Anwohner an der Autobahn und an den Umleitungsstrecken um Verständnis für die unvermeidbaren nächtlichen Lärmbelästigungen. 

Die Arbeiten sind notwendig, um eine dauerhaft verkehrssichere Befahrbarkeit der Autobahn bis zum geplanten 6-streifigen Ausbau der Autobahn zu ermöglichen. Dafür muss der alte und verschlissene Fahrbahnbelag abgefräst und anschließend wieder neu eingebaut werden. Wegen der geringen Breite der alten Autobahn sind diese Arbeiten in der Regel nur bei Vollsperrung der Autobahn möglich. Um die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten nach Möglichkeit nachts und nur Montag bis Freitag ausgeführt. 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Pressesprecher der Autobahndirektion Südbayern, Herrn Josef Seebacher unter der Telefonnummer 089/54552-3308. Hinweis für die Presse: Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zur Autobahndirektion finden Sie unter www.abdsb.bayern.de/aktuelles. Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen und den Umleitungsstrecken finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de.

Pressemitteilung Autobahndirektion Südbayern

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Übersee (Chiemgau)

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT