Veranstaltungs-Höhepunkte im Chiemgau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chiemgau - März findet wieder eine Reihe Veranstaltungen im Chiemgau statt, unter anderem die erste Nacht der Musik in Trostberg

5. März - Starkbier-Auftakt

Nach der „narrischen“ Zeit beginnt im christlichen Bayern die Vorbereitung auf Ostern. Viele Menschen verzichten während der Fastenzeit auf allzu üppige Speisen. Um aber trotzdem bei guter Gesundheit zu bleiben, haben findige Mönche im 17. Jahrhundert das Starkbier erfunden. Mit diesem nahrhaften Getränk überstanden die Ordensmännern auch die strengsten Fastenregeln. Über die Jahrhunderte fand das dunkle Gesöff den Weg hinaus aus dem Kloster. Heute verzehren alle Bayern – auch die Chiemgauer – das Fastenbier. In vielen Orten laden Brauereien und Trachtenverbände zum Starkbieranstich mit bayerischer Musik, Fastenpredigt und kabarettistischen Einlagen ein.

Den Starkbier-Auftakt macht am Freitag, 5. März um 19.30 Uhr Waging am See im Trachten-Vereinsheim. Über die Vorkommnisse in der Marktgemeinde unterhalten sich der „Maibam“ und der „Kastanienbam“ mit Gstanzlsinger Andi Heindl.

Trachten-Vereinsheim

Traunsteiner Straße 16

83329 Waging

13. März - Erste „Nacht der Musik“

Musik liegt in der Luft, wenn die historische Stadt Trostberg zur ersten „Nacht der Musik“ einlädt. Auf den Straßen feiern und tanzen Jung und Alt, Gäste und Einheimische. Musik verbindet Generationen und Kulturen. 14 Bands rocken, swingen, grooven und musizieren in neun Trostberger Spielstätten. In der Pizzeria Salento speisen die Gäste zu den Klängen des italienischen Liedermachers Diego. Jamaikanische Rhythmen wabern durch den Club Stiege, wenn Rubber Cell zum Tanz aufspielt. Im Atrium des Stadtmuseums überrascht die städtische Musikschule mit kunstvollen Klangerlebnissen. Nach Lust und Laune können die Gäste durch die Lokale ziehen. 8 Euro kostet der Eintritt zur „Nacht der Musik“ an der Abendkasse der beteiligten Betriebe. 

Information bei der Stadt Trostberg unter 08621 / 80110.

13. März -  Arthur Senkrecht & Bastian Pusch

Um 20 Uhr lädt die Traunreuter Theaterfabrik zum Kabarettabend ins neu eröffnete k1. ÖHA! heißt das Programm von Arthur Senkrecht und Bastian Pusch. Die deutsche Presse ist voller Lobeshymnen über die beiden herzerfrischenden Senkrechtstarter. Arthur Senkrecht alias Arnd Schimkat absolvierte eine Schauspielausbildung in Paris und New York. Sein direkter Humor findet sofort Zugang zu den Herzen der Zuschauer. Begleitet wird er von Bastian Pusch, den man auch als Keyboarder aus der Bullyparade kennt. Der Münchner Schauspieler und Maler, Martin Cambei, führt Regie. „Nur echte Helden und humorvolle Menschen können ein derart unterhaltsames Programm auf die Beine stellen.“ (Süddeutsche Zeitung) 

k1

Munastraße 1

83301 Traunreut

20./21.März - Der Osterhase kommt nach Siegsdorf

Kinder aufgepasst! Am Samstag, 20. und Sonntag, 21. März besucht der Osterhase die Gemeinde Siegsdorf. Zwei Wochen vor Ostern und pünktlich zum Frühlingsanfang bringt er bereits einige Überraschungen vorbei. Außerdem möchte er sich auf dem Siegsdorfer Oster- und Bauernmarkt auch noch den einen oder anderen Tipp von den Bäuerinnen im Chiemgau holen. Die Siegsdorfer bereiten dem Osterhasen einen tollen Empfang. Mit einer Ostereierstraße und einem festlich geschmückten Osterbrunnen heißen sie den seltenen Gast willkommen. In der Osterhasenwerkstatt im Naturkunde- und Mammutmuseum fühlt sich Herr Langohr wie zuhause und bastelt gemeinsam mit seinen kleinen Menschenfreunden Oster-geschenke. Irmelind Klüglein erzählt dazu Geschichten über Meister Lampe und das Ei. Der Markt ist an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Informationen bei Tourist-Information Siegsdorf unter 08662 / 498745.

27.März - Das größte Osternest in den Bayerischen Alpen

In Ruhpolding beginnt ab 27. März das Osterfest. Ein ganzes Dorf feiert mit vielen Veranstaltungen und wird zum größten Osternest der Bayerischen Alpen. Neben bunten Eiern warten unzählige Überraschungen für Gäste und Einheimische. Lebende Osterhasen hoppeln zwischen Rausch- und Unternberg hin und her und verlieren dabei überall Osterüberraschungen. Da lohnt sich das suchen. Für die Jugendlichen gibt es Basketball und Street Soccer, Schneeschuhwanderungen und zum relaxen eine „Chill Out Area“ mit Billard, Kicker und Video-Leinwand zum gemütlichen „Abhängen“. In den Theaterworkshops werden Familien-Theater-Tage oder Schwarzlicht-Theater angeboten. Kleine und große Schauspieler proben auf den Brettern, die die Welt bedeuten. In der Kinderdisco wird zu coolem Alpen-Sound getanzt. Kleine Hasenfreunde besichtigen das legendäre Holzknecht-Museum oder feiern im Erlebnisbad Vita Alpina ein fröhlich-nasses Osterfest. Alle Freizeiteinrichtungen können dank dem neuen X-tra UrlaubSPass täglich kostenlos genutzt werden. Wer den Ursprung des Osterfestes nicht ganz aus den Augen verlieren möchte, bereitet sich mit Gottesdiensten, Kirchenführungen und bei –konzerten auf die Auferstehung Jesu Christi vor.

Informationen bei Tourist-Information Ruhpoldin unter 08663 / 88060.

28. März: Wertvolle Schätze auf bayerischen Köpfen

Am Sonntag, 28. März um 10 Uhr kommen sie wieder zusammen die Liebhaber der bayerischen Tracht. Zum 27. Mal treffen sich Gamsbart-Träger im Gasthof Neue Post in Siegsdorf. Bei gescheiter Musik und bayerischem Essen unterhalten sich die Trachtler aber nicht nur über das tierische Haar, sondern musizieren, jodeln und singen. Die „Gams“ gehört zu den bayerischen Bergen wie der Gamsbart zum traditionsbewussten Bayern. Trotz des stark verfilzten Fells ist jedes Haar des Horntiers wertvoll. Aus dem Rückenhaar des ausgewachsenen Gamsbocks wird das Material für die prächtigen Gamsbüschel am bayerischen Hut gewonnen. Die auffällige Zierde kostet den stolzen Besitzer zwischen 1.000 und 2.000 Euro. Schnell ist da eine viertel Million Euro beieinander, wenn die Freunde der Tracht zusammen kommen. Auch heute noch tragen die Chiemgauer Mannsbilder das Gamshaar am Hut als Zeichen des Stolzes, der Ehr und des Jägerblutes.

Veranstaltungsort Neue Post

Kardinal-von-Faulhaber-Platz 1

83313 Siegsdorf

Pressemitteilung Chiemgau Tourismus

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser