Verein gibt grünes Licht für Gaufest 2013

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wildenwart - Der Wildwarter Trachtenverein und die Wildenwarter Trachtler wollen 2013 das Gaufest ausrichten.

Lambert Huber bleibt auch in den nächsten beiden Jahren Vorsitzender des Wildenwarter Trachtenvereins und die Wildenwarter Trachtler wollen 2013 das Gaufest des Chiemgau-Alpenverbandes ausrichten - das waren die beiden herausragenden Neuigkeiten bei der gut besuchten Generalversammlung der „Lustigen Wildenwarter“ in der Wildenwarter Schlosswirtschaft.

Der bisherige Stellvertreter Peter Freund junior gab sein Amt ab, Florian Stoib übernahm die Aufgaben des Zweiten Vorstands. Nach 26 Jahren Arbeit als Erster Schriftführer gab Heinrich Rehberg sein Ehrenamt ab, Monika Irob wird sich künftig um die schriftlichen Arbeiten kümmern.

"Gaufest in Wildenwart - geht das?", fragte Vorsitzender Huber die Versammlung. "Wenn wir das Gaufest 2013 durchführen, geben wir unser Wissen um die Festorganisation weiter an die kommende Generation. Wenn wir es aber nicht machen, dann machen wir es auch in fünf oder zehn Jahren nicht mehr." Einstimmig beschloss die Versammlung nach 1964, 1973 und 1993 auch 2013, das Gaufest mit allen Gauveranstaltungen, einschließlich Gaudirndldrahn, zu übernehmen.

Als Festleiter stellte sich Christian Stoib zur Verfügung und gab die Devise aus, es sollten nicht ein paar Mitglieder viel arbeiten, sondern viele sollten wenig arbeiten. Das Fest stelle eine Herausforderung für das ganze Dorf dar, dem entsprechend würden auch alle beteiligt werden. Die Vereinsfahne von 1973 soll für das große Ereignis hergerichtet und nach der Renovierung neu gesegnet werden.

Für das große Fest gelang es den Verantwortlichen, einen jungen Vereinsausschuss zusammenzustellen, das Durchschnittsalter der 19 Mitglieder beträgt 30 Jahre, Vorstand Huber ist mit 50 Jahren der Senior des Gremiums, Jugendleiter Mathias Stoib mit 17 der Jüngste.

Der Verein stehe gut da, es gebe keine Probleme mit dem Nachwuchs. Mit Spielleiterin Silvia Riepertinger ging es auch wieder weiter mit dem Theaterspielen in Wildenwart. Vorplattler Thomas Freund berichtete von der Arbeit mit den 24 Aktiven und den 34 Kindern und Jugendlichen des Vereins.

Die Wahlen ergaben: Zweiter Schriftführer Christoph Ballauf (bisher Florian Stoib), Zweiter Kassier Andreas Stoib, Dritter Kassier Helmut Freund junior; für die Fahnen des Vereins bleiben verantwortlich der Erste Fähnrich Markus Stoib und Zweiter Fähnrich Matthias Riepertinger sowie Fahnenbegleiter Peter Huber.

Die Arbeit mit den Aktiven des Vereins übernehmen der Erste Vorplattler Thomas Stoib und Zweiter Vorplattler Martin Stoib (bisher Florian Stoib), sowie Dirndlvertreterin Verena Ballauf. Um die Kinder des Vereins kümmern sich die drei Jugendleiter Franz Bauer, Stefan Irob und Matthias Stoib. Zeugwart bleibt Wolfgang Ballauf, Frauenvertreterin Anna Zettl und Theaterleiterin Silvia Riepertinger. Als Beisitzer fungieren Andreas Freund junior und Peter Voggenauer.

Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser