TuS verleiht 95 Abzeichen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Wolf Kutzbach und Ingo Runge waren in diesem Jahr zwar "nur" sogenannte Wiederholer, die erneut das Sportabzeichen ablegten. Aber die Anzahl ihrer Wiederholungen muss erst einmal ein anderer schaffen:

Kutzbach hat zum 52. Mal das Deutsche Sportabzeichen gemacht, Runge zum 41. Mal.

Insgesamt konnte Ingrid Ziegmann, die im TuS Prien mit viel Engagement die Abnahme der Leistungen federführend organsiert, im Gasthof "Alpenblick" 95 Abzeichen verleihen. Zu unterscheiden ist dabei das Bayerische vom Deutschen Sportabzeichen. Ziegmann erläuterte, dass es auf Bundesebene Bestrebungen gebe, das Bayerische Sportabzeichen abzuschaffen - was sie sehr bedauern würde.

30-mal überreichte Ziegmann das Bayerische Sportabzeichen. Bereits zum 20. Mal Gold erhielt heuer Holger Lowack, zum 15. Mal Irmi Kofler, zehnmal Christine Baumgart und Heike Fuhrmann-Röger, fünfmal Claus Baumgart, Helga Moser und Engelbert Vodermair sowie zum ersten Mal Manuela Hobelsberger. Zum wiederholten Male ging Gold außerdem - um nun auch all jene Sportler zu nennen, die kein besonders "Jubiläum" feierten - an Toni Breitrainer, Erhard Busch, Manfred Dederichs, Jonny Eichhorn, Birgit Fessler, Frank Gernand, Elisabeth Hohenester, Dr. Wolfgang Käferlein, Uschi Holst, Ingo Runge, Maria Vodermair, Roland Voggenauer und Ingrid Ziegmann.

Silber holten sich bereits des Öfteren Nicola Becher-Küblbeck, Wolf Kutzbach und Sieglinde Neugirg. Die gleiche Auszeichnung zum ersten Mal mit nach Hause nahm Herbert Stähr.

Das Deutsche Sportabzeichen haben heuer 30 Erwachsene abgelegt. In Gold zum 15. Mal erfolgreich waren Irmi Kofler und Dr. Wolfgang Käferlein. Maria Vodermair holte sich Gold zum zehnten, Helga Moser zum fünften Mal. Bronze - und damit die Auszeichnung überhaupt zum ersten Mal - erhielt Michaela Hobelsberger. Silber schafften zum ersten Mal Birgit Feßler, Herbert Stähr und Roland Voggenauer, Gold erstmalig Nicola Becher-Küblbeck, Elisabeth Hohenester und Engelbert Vodermair.

Bei den Jugendlichen holten sich Felix Breitrainer, Fabian Butz, Magdalena Dees, Manuela Krechtner, Sophia Kreuzpainter, Quentin Küblbeck, Lea Sawaizumi und Ramona Schultze das Deutsche Sportabzeichen in Gold. In Silber bekamen es Sonja Butz, Stefanie Feßler Katharina Westler und Johanna Söllner ausgehändigt. Bronze ging an Simon Breitrainer, Elisabeth und Katharina Hobelsberger, Julian Krechtner, Sara Sawaizumi und Vlera Shosi. Bereits zum vierten Mal erreichten Tabitha Dees, Jana Kreuzpainter, Janina Küblbeck und Johanna Söllner Gold. Bereits sechsmal erfolgreich waren Anna Seywald und Stefanie Rabe.

TuS-Vorsitzender Peter Kapfer gratulierte allen Sportlern zu ihren Leistungen. Er lobte besonders Ingrid Ziegmann für ihren Einsatz und gratulierte ihr zum 18. Bayerischen Leistungssportabzeichen in Gold und zum 17. Deutschen in Gold.

daa/Chiemgau-Zeichen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser