Viele neue Lehrer am LTG

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Oberstudiendirektor Günther Madsack (sitzend, Vierter von links) und seine neue Stellvertreterin Verena Grillhösl (rechts daneben) konnten Rainer Hoff als neuen Mitarbeiter des Direktorats (sitzend, Dritter von links) und 15 weitere Neuzugänge begrüßen.

Prien - Für 19 Lehrkräfte, die im vergangenen Schuljahr nicht am Ludwig-Thoma-Gymnasium (LTG) waren, hat am Dienstag der Unterricht am Priener Gymnasium begonnen.

Drei von ihnen sind Rückkehrer. Je acht Damen und Herren sind ganz neu am LTG.

Nachdem das Gymnasium in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen ist und heuer erstmals über 1000 Schüler hat (wir berichteten), wurde auch das Team des Direktorats personell verstärkt. Oberstudiendirektor Günther Madsack, seine Stellvertreterin Verena Grillhösl und Mitarbeiter Johann Moosbauer werden ab sofort von Rainer Hoff unterstützt. Der 43-jährige Rimstinger war zuletzt 13 Jahre am Landschulheim (LSH) Marquartstein. Er gibt Mathe und Physik. In seinen Aufgabenbereich fällt unter anderem die Vertretungsplanung.

Studienrätin Ildiko Kasa stammt aus Aschaffenburg, lebt aber bereits seit einem Jahr in Prien. In dieser Zeit unterrichtete die 33-Jährige Latein und katholische Religion am Chiemgau-Gymnasium in Traunstein.

Studienrat Christian Koch gibt Deutsch und Geschichte. Der 29-Jährige kommt aus Bamberg, wo er zuletzt auch die Lehrerausbildung abgeschlossen hat. Die gleichen Fächer unterrichtet Studienrätin Martina Süßl. Die 30-jährige Landshuterin wechselt nach zweieinhalb Jahren in Burgkunstadt nach Prien.

Für jeweils ein halbes Schuljahr kommen vier Referendare im Rahmen ihrer Ausbildung ans LTG. Alexander Domanowsky stammt aus der Oberpfalz. Der 30-jährige Lehrer für Englisch und Sozialkunde war zuletzt am Gymnasium in Neusäß. Tobias Mayr ist gebürtiger Altöttinger. Der 28-Jährige wechselt aus Burghausen an den Chiemsee. Er gibt Biologie und Chemie.

Andrea Schöttl gibt Deutsch, Sport und Italienisch. Die 27-jährige Augsburgerin hat zuletzt am Gymnasium in Puchheim bei München unterrichtet. Anna Thomas stammt ursprünglich aus Göttingen. Nach Stationen in Bamberg und München hat sie ihr beruflicher Werdegang nun noch weiter in den bayerischen Süden geführt. Die 27-Jährige wird den LTG-Schülern Englisch und Sozialkunde näherbringen.

Jeweils vier Damen und Herren sind im Rahmen ihrer Referendarzeit für ein Jahr in die Marktgemeinde gekommen. Englisch und katholische Religion sind die Fächer von Jasmin Burger. Die 26-Jährige, die aus Baden-Württemberg stammt, hat in Würzbug studiert und erste Unterrichtserfahrungen gesammelt. Der Rosenheimer Matthias Fürst hat sein Abi am Finsterwalder-Gymnasium gemacht. Seine Referendarzeit hatte der 25-Jährige in Landshut begonnen. Er gibt Mathe und Physik.

Biologie und Chemie sind die Fachgebiete von Bernd Hausladen. Der 28-jährige gebürtige Burghausener kommt vom Maximilians-Gymnasium München nach Prien. Der gebürtige Rosenheimer Georg Prangl, der jetzt in Trostberg lebt, hat an seiner Seminarschule in Wolnzach bereits Erfahrungen im Englisch- und Französisch-Unterricht gesammelt. Er ist ebenso 27 Jahre jung wie Christina Schröcker. Die 27-Jährige, die Englisch und Erdkunde gibt, stammt ursprünglich aus Grafrath am Ammersee, lebt aber in Kolbermoor.

Hannelore Singer hat in Bamberg studiert und an einem dortigen Gymnasium erste Unterrichtserfahrungen in Deutsch und Geschichte gesammelt. Die 25-Jährige hat ihre Wurzeln in Lauf an der Pegnitz. Ulrike Spehr stammt aus Memmingen. Nach dem Studium in Erlangen hat die 27-Jährige bisher am Hans-Sachs-Gymnasium in Nürnberg Deutsch und Geschichte gelehrt.

Neben Direktoratsmitarbeiter Rainer Hoff verstärkt noch ein zweiter Rimstinger das über 80-köpfige LTG-Kollegium. Der 27-jährige Ralf Unterstraßer war bisher am Luitpold-Gymnasium in München. Er gibt Mathe und Physik.

Um die vielen neuen Gesichter schnell in die große LTG-Mannschaft zu integrieren, sollen sie nach den ersten Konferenzen und Fachsitzungen noch zusätzlich in einer Einführungsveranstaltung mit den Besonderheiten des Priener Gymnasiums vertraut gemacht werden.

db/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser