Kindergarten in der Natur

+
Den Vorstand des Vereins "Naturspielkinder" bilden (von links) Krissi Dams (sie führt die Kasse), Anna Schlemer (Erste Vorsitzende) und Kerstin Kapitz (Zweite Vorsitzende).

Prien - Die Marktgemeinde Prien hat einen neuen Verein, der sich "Naturspielkinder" nennt. Sein Ziel ist es, einen Waldkindergarten zu gründen.

Die Marktgemeinde Prien hat einen neuen Verein: die "Naturspielkinder". Dieser Tage war die Gründung. Die Zahl der Mitglieder: zehn. Ihr Ziel: Sie wollen einen Waldkindergarten ins Leben rufen.

Der Verein hat die Trägerschaft über die "Naturspielgruppe" für Kinder zwischen eineinhalb und drei Jahren, die seit Herbst 2012 an zwei Vormittagen in der Woche im Eichental unterwegs ist. Dort haben die beiden Initiatorinnen Heidi Schlosser (Erzieherin und Naturpädagogin) und Kristina Dams (Biologin und Naturpädagogin) ein wunderschönes Gelände gepachtet, auf dem sich unter anderem ein bunter Bauwagen befindet. Er dient den Kindern als Rückzugsort, ansonsten verbringen sie ihre Zeit immer im Freien. Es gilt, die kindlichen Fähigkeiten auf einzigartige und nachhaltige Weise im Einklang mit der Natur zu fördern und sinnlich wahrnehmbar zu machen. Das Eichental mit seiner Flusslandschaft, seinen Wiesen, Feldern und Wäldern bietet einen optimalen Natur-Spiel-Raum für Kinder.

Aufgrund der guten Erfahrungen und der begeisterten Rückmeldungen wollen nun Eltern, Pädagogen und Pädagoginnen zusätzlich einen Waldkindergarten ins Leben rufen. Die Elterninitiative sucht nach Gleichgesinnten, die Interesse haben, ihr Kind im Kindergartenalter ab September dort anzumelden. Dazu gibt es einen Infonachmittag am Dienstag, 5. Februar, von 15 bis 17 Uhr auf dem Naturspiel-Gelände, (ehemaliger Minigolfplatz, Dr.-Knorz-Straße) im Eichental.

Der Vorstand des Vereins "Naturspielkinder", Anna Schlemer, Kerstin Kapitz und Kristina Dams, bringen viel Begeisterung und Engagement für das Projekt mit. Sie freuen sich darauf, bereits im Herbst zu starten. Ihren Angaben zufolge nehmen die Mädchen und Buben im Waldkindergarten das Frühjahr, den Sommer, den Herbst und den Winter viel bewusster wahr als anderswo. "Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Zauber, den es zu entdecken gilt", so Dams.

Infonachmittag am Dienstag

Weitere Auskünfte gibt Anna Schlemer, E-Mail: annakarina@gmx.de, Telefon 0176/ 63334739), Infos auch im Internet unter www.naturspielhaus.de.

re/Chiemgau-Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser