Wegen Brand musste Gemeinderatssitzung ausfallen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bürgermeister Georg Huber (links) und Bene Krämmer, Kommandant der Inselwehr, waren nach dem Brand am Dienstagvormittag bis in den Abend mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Fraueninsel - Am Dienstag um 19.30 Uhr sollte eigentlich die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Chiemsee beginnen. Doch dann kam etwas dazwischen...

Wenige Minuten vor der Sitzung kam Bürgermeister Georg Huber, noch in Feuerwehr-Montur, am Gemeindehaus mit dem Fahrrad angerast und teilte den Zuhörern und der Presse mit, dass die Sitzung wegen des Brandes am Vormittag (wir berichteten) ausfallen müsse.

Er sei beim Schwelbrand im Pelletsbunker eines Wohnhauses als Mitglied der Inselwehr im Einsatz gewesen und immer noch bei den Aufräumarbeiten, erklärte der Bürgermeister zur Begründung. So sei keine Zeit mehr geblieben, sich auf die Sitzung vorzubereiten. Die Juli-Sitzung werde daher auf Dienstag, 27. Juli, verschoben. Es sei übrigens das erste Mal in seiner 13-jährigen Amtszeit, dass eine Sitzung ausfallen müsse, so Huber.

Zusammen mit Kommandant Bene Krämmer transportierte Huber am Abend die Schlauchleitungen zurück in deren Lager. Die Inselwehr hat zwar ein eigenes Feuerwehrfahrzeug, zum Transport nutzte Krämmer aber einen kleinen Elektrowagen, weil der auf den engen Wegen des Eilands das Fortkommen erleichtert.

Krämmer dankte bei dieser Gelegenheit den Wehren vom Festland für deren schnellen und tatkräftigen Einsatz.

th/Chiemgau-Zeitung

Lesen Sie auch:

Fraueninsel-Feuer schnell im Griff

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser