+++ Eilmeldung +++

Spanisches Verteidigungsministerium

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Wenn Lehrer zu Tieren werden

+
Die Lehrer-"Vögel" waren beim Melonenwettessen schneller als die Schüler der 5a.

Prien - Die Abiturienten des Ludwig-Thoma-Gymnasiums (LTG) haben die Turnhalle gestern in einen Zoo verwandelt. Traktoren lieferten große Strohballen für die Käfige an, in denen bereits das passende Futter und Spielzeug auf die "Tiere" wartete.

An den Gitterstäben hingen Informationen über Vorkommen und Verhalten der verschiedenen "Arten". Das Prädikat "schwer aus der Ruhe zu bringen" galt beispielsweise für das Faultier und "gesellig" für den Braunbären. Vertreten waren aber Löwen, Affen, Auerochsen, ein Pfau, ein Kanarienvogel und allerlei sonstiges Getier.

Die Moderatoren Dieter (Lorenz Obermaier) und Lydia (Irmi Perl) riefen die einzelnen Lehrer auf, Zoowärter in Latzhosen und Strohhüten fingen sie ein und sperrten sie in die Käfige. Hinter passenden Tiermasken konnten sie nur noch anhand der Fotos an den Gitterstäben identifiziert werden.

Und aus den Käfigen befreit wurden sie nur für verschiedene Spiele mit den Schülern. So traten die "Vögel" gegen die Schüler der Klasse 5a an. Es ging darum, möglichst schnell Melonen zu verspeisen, wobei die Lehrer besser waren. In einer anderen Diziplin galt es, mit verbundenen Augen Legoteilchen aus Trögen mit einem Matsch von Apfelmus und Nudeln zu fischen. Da stellten sich die Schüler der 5d geschickter an als die "Auerochsen und Esel".

über 900 Schüler feuerten die Akteure an. Verschont vor den Käfigen blieben nur Schulleiter Günther Madsack und Stellvertreter Gerold Schwarzer. Sie bekamen sogar eine Belohnung: Bayerntickets der Bahn und Karten für den Münchner Zoo.

gf/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser