10-jähriger Schüler von Auto angefahren

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grassau - Am Freitag ist ein 10-jähriger Bub von einem Auto angefahren worden. Da der Fahrer jedoch sein "Versprechen" nicht einhielt, ermittelt jetzt die Polizei:

Am Freitag, den 13.01.2012, gegen 7.30 Uhr, wurde auf der alten Achenbrücke in Marquartstein ein 10-jähriger Schüler angefahren, der auf dem Weg von der Bushaltetselle zu seiner Schule war.

Er wurde leicht verletzt. Der Schüler ging auf dem linken Gehweg über die alte Achenbrücke Richtung Landschulheim. Ihm entgegen kam ein größerer weißer Pkw, der wegen Gegenverkehrs äußerst rechts fuhr und deshalb mit dem rechten Außenspiegel seines Wagens die rechte Schulter des Schülers traf. Der Anstoß war so heftig, dass der Außenspiegel abbrach und in den Fluss stürzte. Der Junge erlitt eine Prellung an der Schulter, blieb gottlob weiters unverletzt. Der Mann blieb stehen, erkundigte sich nach dem Befinden des Kindes, ließ sich Namen und Adresse des Kindes geben, und sagte, dass er sich bei den Eltern melden werde.

Da dies aber bis zum nächsten Tage nicht geschah, meldeten die Eltern den Vorfall bei der Polizei. Die Polizei bittet nun diesen Fahrer, oder Personen, die Hinweise auf den Fahrer geben können, sich bei der Polizei in Grassau, Tel. 08641-9541-0, zu melden.

Pressemeldung Polizei Grassau

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser