Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Surbergerin (37) übersieht Gegenverkehr

23.000 Euro Sachschaden bei Unfall in Traunstein

In den frühen Morgenstunden des 23. Novembers ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 306, Einmündung Franz-Xaver-Steber-Straße (Südspange).

Pressemitteilung im Wortlaut:

Zum Unfallzeitpunkt war die Ampelanlage noch nicht in Betrieb. Eine 37-jährige Surbergerin war mit ihrem VW unterwegs auf der B306 in Richtung Siegsdorf. In der Gegenrichtung fuhr eine 24-jährige Fahrzeugführerin aus Reit im Winkl mit ihrem Pkw Audi. Die Surbergerin wollte nach links auf die Südspange abbiegen, dabei übersah sie den Pkw im Gegenverkehr. Es kam zum Zusammenstoß.

Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von insgesamt 23.000 Euro. Gegen die Surbergerin wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Kommentare