Verkehrskontrollen auf der A8

Bekifft am Handy geblitzt: 25-jähriger Schweizer räumt mehrfache Anzeigen ab

Bernau - Am Donnerstag, den 24. September in der Zeit zwischen 10.15 Uhr und 16.00 Uhr, führte die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesautobahn A8 zwischen den Anschlussstellen Bernau und Felden durch.

Die Meldung im Wortlaut:


In diesem Zeitraum passierten etwas mehr als 10.500 Fahrzeuge die Messstelle in Fahrtrichtung Salzburg. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist in diesem Bereich auf 100 km/h beschränkt. Insgesamt musste gegen 94 Fahrer ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Bei fünf Betroffenen ist das Bußgeld auch mit Punkten im Fahreignungsregister und einem Fahrverbot von 1 Monat verbunden.

Höchstreiter mit 149km/h unterwegs


Von bereitstehenden Streifenfahrzeugen wurden unmittelbar nach der Kontrollstelle bereits erste Fahrerfeststellungen und Anhörungen durchgeführt, bzw. belehrende Gespräche mit den Fahrerinnen und Fahrern geführt. Bei 16 Fahrer mit ausländischer Zulassung, wurde noch vor Ort das entsprechende Bußgeld einbehalten. Der schnellste Pkw, gelenkt von einem Mann aus München, wurde mit einer Geschwindigkeit von 149 km/h gemessen.

Polizei erwischt außerdem highen 25-jähriger Schweizer

Kurz nach 15.00 Uhr wurde ein 25-jähriger Schweizer mit seinem Auto gemessen. Wegen zu hoher Geschwindigkeit und der Verwendung seines Smartphones während der Fahrt, sollte er anschließend angehalten werden um ein Bußgeldverfahren gegen ihn zu eröffnen. Sein auffälliges Verhalten bei der Kontrolle veranlasste die Beamten aber schließlich, dem Mann einen freiwilligen Drogenschnelltest anzubieten. Nachdem dieser positiv verlaufen und die Durchsuchung seines Fahrzeugs zur Auffindung einer geringen Menge Betäubungsmittel geführt hatte, ging es für ihn zur Blutentnahme.

Die Weiterfahrt wurde untersagt und das Auto abgestellt. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Straßenverkehrsgesetz.  

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare