40-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Seehaus - Ein Überholmanöver endete für einen 40-Jährigen mit schweren Verletzungen: Ein Autofahrer hatte ihn übersehen. Der 40-Jährige musste bremsen und stürzte schwer.

Am Sonntag, den 22.05.2011, ereignete sich gegen 14.30 Uhr, auf der B 305 auf Höhe Seehaus, ein Verkehrsunfall mit einem Kradfahrer.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen wollte ein 40-jähriger österreichischer Staatsangehöriger mit seinem Krad drei vor ihm fahrende Pkw überholen. Dieses Übermanöver übersah aber der Fahrer des mittleren Pkw und setzte ebenfalls zum Überholen an. Der Krad-Fahrer musste dadurch stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Durch diese Bremsmanöver kam der Kradfahrer zu Sturz und prallte gegen einen Leitpfosten. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde vorsorglich in das Klinikum nach Salzburg geflogen.

Für die Landung des Rettungshubschraubers musste die Fahrbahn für ca. 30 Minuten vollständig gesperrt werden. Am Krad entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Pressebericht PI Ruhpolding

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser